Gesunde Sehnen –
gezielte Unterstützung ist gefragt

Hinter dem Begriff Bindegewebe verbergen sich verschiedene Gewebetypen, die eine grundlegende Gemeinsamkeit verbindet: Sie alle bestehen aus relativ wenigen Zellen, wobei ihr Anteil an Zwischenzellmasse (Interzelluläre Matrix) meist sehr hoch ist. Das Bindegewebe erfüllt im Körper über das reine Verbinden von Geweben hinaus vielerlei Aufgaben: So hält es u.a. die Organform aufrecht, dient als Schutzhülle und Wasserspeicher und spielt als Ort von Immunreaktionen eine wichtige Rolle. Knorpel und Knochen zählen als Stützgewebe im weiteren Sinne ebenfalls zum Bindegewebe, genau wie Muskeln und Fettgewebe sowie das Blut.

Sehnen sind eine spannende Sache

Sehnen gehören dem Bindegewebsteil der Muskeln an, durch den diese mit den Knochen verbunden sind. Ihre Zwischenzellmasse enthält hauptsächlich parallel verlaufende, fest miteinander verbundene kollagene Fasern. Diese Bindegewebsfasern vereinen sich zu Bündeln, was den Sehnen ihre Festigkeit verleiht und ihnen erlaubt, die Muskelkraft auf den Knochen zu übertragen.  

Achten Sie auch im Alltag auf ein gesundes Maß an Belastung

Bewegung ist wichtig für das Bindegewebe

Sehnen brauchen Bewegung, um ihre Stabilität und Elastizität aufrechterhalten zu können. Durch regelmäßige Bewegung wird das Bindegewebe besser durchblutet und somit auch sein Stoffwechsel angeregt. 

Nur mit wohldosierter Bewegung stärken Sie Stütz- und Bindegewebe

Bausteine für das Bindegewebe

Um die Sehnengesundheit zu unterstützen und eine intakte Sehnenstruktur aufrechtzuerhalten, sind Nährstoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften und Funktionen erforderlich. 

Eine ausgewogene Ernährung, die auch die besonderen Bedürfnisse des Bindegewebes berücksichtigt, ist dabei wichtig.

Für die Produktion von mechanisch belastbarem Kollagen benötigt der Körper Eiweißbausteine. Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat sind wichtige Elemente der Matrix, die die Kollagenfasern in den Sehnen umgibt.

Bindegewebe erholt sich langsam und fließend

Tipps für starke und gesunde Sehnen

Da Sehnen sehr schlecht durchblutet sind, erholt sich dieses Bindegewebe nach ausdauernder Beanspruchung nur langsam. Und je fester das Bindegewebe, desto länger dauert die Erholung. Es ist daher für die Gesundheit der Sehnen wichtig, sich Zeit zu nehmen und möglichst umfassende unterstützende Maßnahmen zur Erholung zu ergreifen. Neben den klassischen Methoden, wie der Behandlung mit Salben, Ultraschall oder elektrischem Strom, hilft gezieltes Training Ihren Sehnen, stark und belastbar zu bleiben. Besonders das sog. „exzentrische Training“ hat sich hier bewährt. Zusätzlich können Sie mit einer ausgewogenen Kost, die die beschriebenen Bausteine für Ihr Bindegewebe liefert, einiges für die Gesunderhaltung und Pflege Ihrer Sehnen tun.