Herz und Gefäße

Das Herz-Kreislauf-System besteht aus dem Herzen als „Motor“ und den Blutgefäßen als „Transportwegen“. Das Herz eines Erwachsenen ist ungefähr so groß wie die Faust eines Mannes und wiegt etwa 300 g. Unser Herz muss das ganze Leben lang Höchstleistungen vollbringen: Bereits vom Zeitpunkt des ersten Herzschlages im Mutterleib pumpt der Muskel mit jedem Herzschlag Blut in den Kreislauf. Das gesamte Blutvolumen von 4-6 Litern bei Erwachsenen durchfließt so innerhalb von 20 – 60 Sekunden einmal den gesamten Organismus.

Blutgefäße als Transportweg

Blutgefäße transportieren das Blut durch den Körper und gewährleisten so die Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen sowie die Entsorgung der Stoffwechselendprodukte. Es gibt verschiedene Arten von Blutgefäßen: Arterien, Venen und Kapillaren. Arterien sind Gefäße, die sauerstoffreiches Blut vom Herzen wegtransportieren. Ihnen schließen sich sehr feine Blutgefäße an, die sog. Kapillaren. Mehr als 30.000 Millionen von ihnen versorgen die einzelnen Körperzellen. Über die Venen werden das sauerstoffarme Blut sowie Stoffwechselendprodukte zum Herzen zurücktransportiert.

Die richtige Ernährung

Als „herzgesunde Ernährung“ gilt die mediterrane Kost. Die traditionelle Ernährungsweise der Mittelmeerländer ist reich an Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukten. Häufig steht Fisch auf dem Speiseplan, wohingegen Fleisch nur in Maßen verzehrt wird. Fisch, insbesondere fetter Seefisch (wie Lachs und Makrele), stellt eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren dar. Die Omega-3-Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA) sowie Vitamin B1 tragen zur normalen Herzfunktion bei.

Nützliche Tipps für Herz und Gefäße

Neben gesunder Ernährung gibt es weitere Maßnahmen, die Herz und Gefäße unterstützen können: Achten Sie auf Ihr Gewicht, besonders wenn sich Fettpolster in der Bauchregion festgesetzt haben. Planen Sie regelmäßige Bewegung in Ihr Leben ein. Bereits 30 Minuten schnelles Gehen oder Radfahren am Tag können ausreichen. Rauchen schädigt nicht nur die Lungen, sondern ist ein bedeutender Risikofaktor für die Gefäße. Meiden Sie also Nikotin sowie übermäßigen Alkoholkonsum. Versuchen Sie, sich bewusst zu entspannen und planen Sie auch im hektischen Alltag Ruhepausen ein. Nutzen Sie diese Erholung, z.B. bei einem Spaziergang.