Vom Kinderwunsch zum Wunschkind

Irgendwann wünschen sich viele Paare nichts sehnlicher als ein eigenes Kind. Mit einem Wunschkind wäre die Partnerschaft perfekt! Wichtig in dieser Zeit ist: Setzen Sie sich nicht unter Druck – auch falls es nicht auf Anhieb klappt mit dem Kinderwunsch. Wenn Sie bereits länger als ein Jahr auf den Eintritt einer Schwangerschaft warten, besprechen Sie das weitere Vorgehen mit Ihrer Frauenärztin/ Ihrem Frauenarzt. 

Mit guter Planung und Vorbereitung stehen die Chancen gut, dass Sie und Ihr Partner schon bald allen Grund zur Freude haben. Kinderkriegen ist schließlich die natürlichste Sache der Welt.

Kinderwunsch – Eine Zeit der Umstellung

Dem Körper der Frau kommt eine entscheidende Bedeutung bei der Entwicklung des Embryos zu. Denn für Ihr zukünftiges Kind ist Ihr Körper die ganze Welt. Bereits beim Kinderwunsch ist es empfehlenswert, gewisse Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu überdenken und die Gelegenheit zu nutzen, sich einmal von Kopf bis Fuß durchchecken zu lassen. Konkret bedeutet dies: Eine gesunde Ernährung verbunden mit körperlichen Aktivitäten, Verzicht auf Alkohol- und Zigarettenkonsum, ein gesundes Körpergewicht anstreben, umfassende Versorgung mit Mikronährstoffen, wie Folsäure Jod, Eisen Magnesium, Calcium sowie speziellen Omega-3-Fettsäuren sicherstellen, den Impfstatus zu überprüfen und auch einmal den Zahnarzt zu besuchen. So schaffen Sie beste Voraussetzungen für Ihre Familienplanung.

Tipps bei Kinderwunsch

Bei Kinderwunsch lautet die beste Devise für Sie und Ihren Partner Entspannung! Genießen Sie die Zeit zu zweit.
Kleine Auszeiten oder ein entspanntes Wellness-Wochenende nehmen den Alltagsstress aus Ihrem Leben heraus. Oft können auch schon kleine Änderungen der Lebensgewohnheiten dem Babyglück auf die Sprünge helfen.
Tabakkonsum und Alkohol zum Beispiel sind ab jetzt strikt zu meiden, da sie sich ungünstig auf die Fruchtbarkeit auswirken können.
Auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sowie eine ausreichende Mikronährstoffversorgung können die weibliche Fruchtbarkeit unterstützen.

Kinderwunsch: In Deutschland ist die Versorgungssituation mit wichtigen Mikronährstoffen oft schon vor der Schwangerschaft defizitär 

Die Bedeutung von Mikronährstoffen für die Fruchtbarkeit

Schon bei Kinderwunsch können Sie mit bewusster Ernährung viel zu Ihrer eigenen und damit auch zur Gesundheit Ihres Wunschkindes beitragen.

Eine ausgewogene Ernährung mit allen wichtigen Mikronährstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, schafft eine gute Basis für den Stoffwechsel und die Fruchtbarkeit.

Insbesondere Frauen, die bislang hormonell verhütet haben, sollten auf die Folsäurezufuhr achten. Folsäure ist ein besonders wichtiger Mikronährstoff für die Entwicklung des Kindes. Sie gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist zusammen mit Vitamin B12, Vitamin D, Calcium, Magnesium, Zink und Eisen für die Zellteilung von besonderer Bedeutung. Denn aus einer befruchteten Eizelle bilden sich ungefähr 100 Milliarden neue Zellen. Wenn Sie sich also ein Kind wünschen, ist die Versorgung mit Mutter-Kind-Mikronährstoffen von Anfang an wichtig, da sie einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat und so dem Babyglück auf die Sprünge helfen kann.

Die fruchtbaren Tage nutzen

Kennen Sie Ihre fruchtbaren Tage? Mit dem Fruchtbarkeitsrechner auf www.orthomol-natal.de können Sie diese ganz leicht berechnen. Außerdem beantwortet unsere Expertin dort weitere Fragen rund um das Thema Kinderwunsch. 

Zum Kinderglück gehören immer zwei

Auch Ihr Partner kann seine Gesundheit aktiv unterstützen: Bei Kinderwunsch also auch an den Mann denken, insbesondere im Hinblick auf seine Spermienqualität.