Stillzeit - die richtige Ernährung für Dich und Dein Baby
Stillende Mutter mit Baby

Stillzeit

Angekommen im Babyglück

Endlich, Dein Baby ist da! Nach 9 Monaten Schwangerschaft sind Erleichterung und Freude groß. Auch in der Phase nach der Geburt brauchst Du Kraft für zwei. Die Geburt und Schwangerschaft haben Deinem Körper einiges abverlangt. Jetzt ist es wichtig, dass Du schnell wieder fit wirst, um den neuen Alltag zu meistern. Wahrscheinlich hast Du Dich schon längst mit der Frage des Stillens beschäftigt. Während der Stillzeit ist die Muttermilch die wichtigste Nährstoffquelle für Dein Baby – und damit die Basis für eine gesunde Entwicklung Deines Babys.

Das unbeschreibliche Gefühl, endlich Mutter zu sein

Gemeinsam mit Deinem Kind trittst Du nun die nächste Etappe Deiner Lebensreise an. Was gibt es Schöneres, als zu erleben, wie ein Kind heranwächst und neugierig die Welt für sich entdeckt? Windeln wechseln steht nun genauso auf dem Programm wie die ersten Ausflüge in die Welt dort draußen. Das Leben bringt neue Freuden, aber auch neue Herausforderungen – und kann manchmal ganz schön stressig sein.

In der Phase nach der Geburt leistet Dein Körper weiterhin Unglaubliches. Es werden täglich bis zu 800 ml Milch produziert. Zudem sind Schwangerschaft und Geburt „Schwerstarbeit“ für den Organismus. Gerade jetzt braucht Dein Körper reichlich Energie für den Aufbau und die Regeneration seiner Zellen. Und wenn Du stillst, ist es wichtig, dass Du Deinem Kind über die Muttermilch all die Nährstoffe gibst, die es in den ersten Monaten für eine gesunde Entwicklung braucht.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys bis zum 6. Monat ausschließlich zu stillen.

Stillende Mutter, Baby (schwarzweiss)

Ernährung in der Stillzeit

Die Muttermilch ist für das Kind meistens die erste Nahrungsquelle. Was Du für gesunde Muttermilch machen kannst, erfährst Du hier.

Mehr zu Ernährung in der Stillzeit

Junge Mutter mit Obst und Fruchtsaft
X
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!