25 Jahre Orthomol: Langenfelder
Familienunternehmen feiert Jubiläum

„Geboren“ wurde Orthomol quasi auf dem Münchener Flughafen: Hier trafen sich zu Beginn der 1990er-Jahre Dr. Kristian Glagau, Pharma-Marketing-Experte, und Dr. Hans Dietl, Chemiker, wieder. Die beiden Weggefährten waren schnell von der Idee überzeugt, das orthomolekulare Prinzip in ein Produktangebot für den deutschen Markt zu übersetzen. In der Langenfelder Poststraße unternahm das junge Unternehmen 1991 seine ersten Schritte. Heute hat Orthomol drei Standorte in Langenfeld – die Hauptverwaltung in der Herzogstraße und zwei weitere in der Elisabeth-Selbert-Straße. Orthomol fühlt sich Langenfeld seit 25 Jahren sehr verbunden und zeigt das auch: Geschäftsführer Nils Glagau wurde im vergangenen Jahr von Bürgermeister Frank Schneider zum Botschafter der Stadt ernannt. 

Erfolgreich gewachsen

Bis ins Jubiläumsjahr ist auch die Mitarbeiterzahl nun auf über 400 gestiegen, das Orthomol-Portfolio von drei Mikronährstoff-Kombinationen zu Beginn auf 23 Produkte gewachsen. „Orthomol steht heute wie vor 25 Jahren für hochwertige Mikronährstoff-Kombinationen in praktischer Darreichungsform mit zertifizierter Qualität“, fasst Nils Glagau, Sohn des Unternehmensgründers, die Erfolgskriterien zusammen. Und er verspricht: „Wir werden auch in Zukunft mit Know-how, Engagement und Leidenschaft weiter an neuen Produkten arbeiten.“ 

Digitale Glückwunsche

Viele Orthomol-Fans, Partner, Empfehler und Freunde des Familienunternehmens freuen sich on- und offline mit den Orthomolern über den „25. Geburtstag“. Für alle, die digitale Glückwünsche übermitteln möchten, hat Orthomol ein „Online-Gratulationsbuch“ eingerichtet: https://blog.orthomol.com/herzlichen-gluckwunsch-orthomol/

Orthomol – Die Idee für mehr Gesundheit
Die Orthomol GmbH aus Langenfeld ist Wegbereiter der orthomolekularen Ernährungsmedizin in Deutschland. Seit 25 Jahren entwickelt und vertreibt Orthomol ausgewogen dosierte und für verschiedene Anwendungsgebiete zusammengesetzte Mikronährstoffkombinationen. Diese bestehen u.a. aus Vitaminen, Mineralstoffen bzw. Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Die Premiumprodukte sind für unterschiedliche Erkrankungen und Lebenssituationen vorgesehen und in Apotheken erhältlich. Ihre Entwicklung und Herstellung erfolgt nach dem internationalen Qualitätsstandard ISO 22.000.