KickFastfood_FT57259941_XL

Frauen essen anders

Insgesamt wurden für die Umfrage im vergangenen Jahr 1000 Personen ab 18 Jahren befragt. Fast 75 Prozent der Frauen gaben dabei an, dass ihnen eine gesunde Ernährung sehr wichtig sei, während dies 43 Prozent der Männer ziemlich schnuppe war. Und während kaum eine Frau mitteilte, dass sie überhaupt nicht kochen könne, war es bei den Männern fast jeder zehnte. 

Doch noch einen Unterschied förderte die Umfrage zutage: Nur jeder fünfte Mann käme auf die Idee, bei Stress oder Frust zu süßen oder besonders fettreichen Nahrungsmitteln zu greifen. Bei den Frauen sind es doppelt so viele, die ihre Ernährung bei Stress verstärkt auf Schokolade und Chips ausweiten. Ansonsten landen bei ihnen aber deutlich mehr Bio- oder Lightprodukte und auch Obst und Gemüse im Einkaufswagen, als dies bei den Männern der Fall ist. Auch essen Frauen im Durchschnitt deutlich weniger Fleisch. Ganz genau hat das die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Erfahrung gebracht. Männer verzehren im Bundesschnitt stattliche 1,1kg Fleisch pro Woche, während Frauen sich mit knapp 600g begnügen und damit noch innerhalb der Empfehlungen der DGE für eine gesunde Ernährung liegen.