DNA_FT50995724_XL

Unser Lebensstil
verändert unser
Erbgut

Unser Erbgut unterliegt nicht nur von Generation zu Generation, sondern während unseres Lebens zahlreichen Veränderungen. Alterungsprozesse, Umwelteinflüsse, Lebensereignisse, aber auch unser Lebensstil wie die Ernährung oder der Konsum von Tabak bewirken biochemische Veränderungen an unserer Erbsubstanz DNA. 

Wissenschaftler gingen nun der Frage nach, welche Auswirkungen diese Veränderungen auf unseren Stoffwechsel haben, welcher die Grundlage für unsere Existenz bildet, da er die Körperfunktionen aufrechterhält und reguliert. Sie identifizierten 28 DNA-Veränderungen, welche Einfluss auf den Stoffwechsel nehmen. Darunter befanden sich Genmutationen, von denen bereits bekannt war, dass sie mit bestimmten Krankheiten wie Altersdiabetes im Zusammenhang stehen.

Durch unseren Lebensstil sind wir also in der Lage, Einflüsse auf unser Erbgut zu nehmen, welches wir wiederum an unsere Nachkommen weiterreichen. Das muss kein erschreckender Gedanke sein. Die Wissenschaftler erforschen nun nämlich auch, wie diese Erkenntnisse konkret zur Behandlung oder zur Vorbeugung für Krankheiten genutzt werden können.