Muskelaufbau klappt
auch ohne Fleisch

Während zum Erhalt der Muskulatur gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht ausreichen, sind für Kraftsportler, die gerade dabei sind, ihre Muskulatur aufzubauen, durchaus bis zu 2 Gramm je Kilogramm Körpergewicht angemessen. Bei Ausdauersportlern liegt die Menge bei bis zu 1,5 Gramm. Das Eiweiß benötigt der Körper für den Aufbau der Muskeln, welche daraus zu einem hohen Grad bestehen.

Unter Kraftsportlern, die schnell und besonders viel Muskulatur aufbauen möchten, ist die Einnahme von Molkeneiweißpulver, auch Whey Protein genannt, weit verbreitet. Da es dem menschlichen Muskeleiweiß am ähnlichsten ist, hat es eine hohe biologische Wertigkeit. Das ist auch für Vegetarier ein gangbarer Weg, jedoch funktioniert der Muskelaufbau auch mit rein pflanzlichen Proteinen. Die Ergebnisse einer Untersuchung legen den Schluss nahe, dass Reisprotein mit der Effektivität des Molkeproteins mithalten kann. Allerdings war die Teilnehmerzahl dieser Studie zu gering, um wirklich aussagekräftig zu sein.

Ernährungsberater weisen jedoch darauf hin, dass die benötigte Menge an Eiweiß selbst bei Sportlern durchaus allein über die alltägliche Ernährung bezogen werden könne – vorausgesetzt, dass diese ist vollwertige und auf die Bedürfnisse abgestimmt. Neben Weizenkeime und Getreide empfehlen sich hier insbesondere Kartoffeln, Bohnen, Sojaprodukte sowie Nüsse bei Vegetariern runden Milchprodukte und Eier die Proteinversorgung effektiv ab.

Bild: © petarpaunchev / fotolia