Teenager bevorzugen
gesunde Ernährung

Für eine Untersuchung befragte das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel im vergangenen Jahr 2156 norddeutsche Schüler und Schülerinnen nach ihren Ernährungsgewohnheiten. Abgefragt wurde, wie oft die Jugendlichen während der Woche zu Obst und Gemüse, Süßigkeiten, Mineralwasser, Milch oder Limonade griffen. 

Dabei zeigte sich, dass gesundheitsbewusste Ernährung bei den Teenagern im Trend liegt. Nur 14 Prozent gaben an, täglich Süßigkeiten zu konsumieren, bei Limonade lag die Quote gar unter 10 Prozent. Stattdessen gaben 46 Prozent an, täglich Obst zu verzehren, 34% gaben an, jeden Tag Gemüse zu essen. Und Mineralwasser als Durstlöscher hat Milch und Limo längst den Rang abgelaufen. Mehr als die Hälfte der Befragten löscht damit seinen Durst.

Doch gibt es durchaus noch Luft nach oben. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt täglich mindestens fünf Portionen (= fünf Handvoll) Obst und Gemüse. Auf den gesunden Geschmack gekommen sind die Teenager also bereits, jetzt müssen sie nur noch kräftig zulangen. 

Bild: © grafikplusfoto / fotolia.com