1509gmaugen169

Tageslicht hält die Augen gesund!

Fast jeder 3. Deutsche ist kurzsichtig – und die Tendenz ist steigend. Kurzsichtigkeit entsteht, wenn der Augapfel zu lang ist – und damit die Entfernung von der Hornhaut und Linse zur Netzhaut größer ist als normal. Obwohl es erbliche Faktoren gibt, scheint auch der Lebensstil eine Rolle zu spielen. Wer sich häufig draußen aufhält, wird seltener kurzsichtig.

Ein wichtiger Faktor dabei ist das Licht: Helles Licht fördert die Freisetzung eines Botenstoffes (Dopamin) in der Netzhaut, der das Längenwachstum des Augapfels stoppt, schreibt die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft. Im Tierversuch konnte gezeigt werden, dass die Schutzwirkung des Lichtes durch Dopamin vermittelt wird: Setzte man den Botenstoff durch ein Gegenmittel außer Gefecht, stieg das Risiko für Kurzsichtigkeit wieder an. Experten fordern auf der Grundlage dieser Zusammenhänge: Für gesunde Sehkraft sollten Kinder möglichst oft im Freien spielen!

Bild: © detailblick-foto / Fotolia.com