1706gmkinderwunsch169

Im Schlaf
gespeichert

„Während einige Leute denken könnten, Kinder lernen am besten wenn sie möglichst wach sind, weisen unsere Erkenntnisse darauf hin, dass die Zeit kurz vor dem Schlafengehen eine besonders wertvolle Lernmöglichkeit sein könnte.“, sagt Sabine Seehagen von der Ruhr Universität Bochum.

Forscherinnen der Universität Bochum besuchten ihre kleinen „Versuchsobjekte“ im häuslichen Umfeld und spielten ihnen mit Handpuppen bestimmte Bewegungen vor. 24 Stunden später wurde nachgesehen, an welche Gesten sich die Kinder erinnerten. Das gelang nur den Kindern, die innerhalb von 4 Stunden nach dem ersten Termin mindestens 30 Minuten geschlafen hatten – die andere konnten sich nicht erinnern.

Für konkrete Handlungsempfehlungen ist es aufgrund der noch ausbaufähigen Studienlage zu früh. Sie wären aber ohnehin nur von begrenzter Wirksamkeit: Bei der Entscheidung wann und wie oft Babys schlafen, verbitten sich die Jüngsten in aller Regel lautstark größere Einmischungsversuche. 

Bild: © istock