1804gmknochen169

Broschüre über
Kreuzschmerzen

In dem Heft geht es um den „nichtspezifischen Rückenschmerz“, also jene Kreuzprobleme, die ohne eindeutige Diagnose bestehen. Sie erklärt die Grundlagen des gesunden Rückens und informiert über die empfohlenen Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es ein Wörterbuch zum Nachschlagen und Adressen für weitere Informationen.

Professor Bernd Kladny von der deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie erläutert: „Vielfach suchen Patienten nach vertrauenswürdigen Quellen im Internet. Mit der Patientenleitlinie erhalten sie Einblick in die ärztliche Vorgehensweise bei Rückenschmerzen.“ Die wichtigsten Empfehlungen sind jeweils auf einer Seite zusammengefasst.

Dem Schmerz aktiv begegnen

Der Tenor: Bei unspezifischen Rückenschmerzen soll nach Ausschluss gefährlicher Erkrankungen zurückhaltend diagnostiziert und behandelt werden. Eine wichtige Säule ist die Aktivierung des Betroffenen – das heißt: mehr Bewegung! Massage, Akkupunktur und ähnliche bei Patienten oft beliebte Anwendungen werden dagegen nicht empfohlen: Sie hätten in der Vergangenheit eher passives Verhalten gefördert. Die Broschüre steht auf der Internetseite www.patienten-information.de zur Verfügung.

Bild: © Jesper Aggergaard, Unsplash