Krankes Kind mit Thermometer: Ursache für schwache Immunabwehr bei Kindern
Krankheitserreger unterm Mikroskop, händewaschendes Kind

Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem bei Kindern

Mit vielen Krankheitserregern in unserer Umgebung  wird das Immunsystem  fertig, bevor überhaupt Symptome einer Infektion spürbar werden. Die Abwehr ist ein ausgeklügeltes System, sie arbeitet stark und effektiv. Normalerweise. Denn in manchen Situationen ist sie überfordert. Dann ist es gut zu wissen, wie man die Immunabehr unterstützen kann.

Wenn die Abwehr schwächelt

Damit das Immunsystem effektiv arbeitet, müssen seine Abwehrtruppen gut mit Nähr- und Mikronährstoffen versorgt sein. Ist der Nachschub nicht gesichert, kann die Abwehr schwächeln. Dann können Bakterien und Keime das Immunsystem leichter überwinden und Infektionen auslösen. Mit jedem neuen Angriff werden die Abwehrkräfte weiter gefordert und die Infekt-Anfälligkeit steigt. Man kann diesen Prozess auch als Infekt-Spirale bezeichnen. Eine Situation, in der betroffene Kinder, besorgte Eltern und Ärzte an die Ernährung denken sollten, denn mit Vitaminen & Co. kann das Immunsystem tatkräftig unterstützt werden.

Geliebte Infektschleudern

Kranke Kinder sind auch eine Belastung für das Immunsystem der Eltern: Schlafentzug, Sorge und Stress rund um das kranke Kind schwächen die Immunabwehr. Außerdem suchen kleine Kinder Körperkontakt, Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen und regelmäßiges Naseputzen sind aber schwer durchzuhalten.

Darüber hinaus hilft nur, optimistisch zu bleiben: In den infektreichen Kinderjahren trainiert nicht nur das Immunsystem des Nachwuchses, auch die eigene Abwehr frischt im Kontakt mit den Krankheitserregern den Immunschutz auf.

kindergerichte-sind-ungesund-kind-isst-fast-food-headerbild

Kindergerichte in Restaurants sind oft ungesund

Der Kinderteller ist meist eine günstige und konfliktfreie Alternative für das Familienessen im Restaurant. Gesunde Ernährung bleibt dabei aber leider auf der Strecke, wie eine Auswertung von Wissenschaftlern der Uni Heidelberg zeigt.
Mehr

Das darf Dein Baby im ersten Jahr nicht essen

In den ersten Monaten ist es mit der Babynahrung noch schön einfach: Stillen oder Babyflasche. Doch irgendwann fängt es mit der Beikost an. Aber womit startet man und vor allem: Welche Nahrungsmittel sollte man unbedingt vermeiden? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt.
Mehr
pausensnack-gesund-brotdose-headerbild

Gesunde Pausensnacks für die Schule

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt dazu bei, dass Dein Kind fit durch den Tag kommt. Daher ist es gerade in der Schulzeit wichtig, Deinem Kind mit dem richtigen Pausensnack ausreichend Energie und Nährstoffe zur Verfügung zu stellen, um im Schulalltag leistungsfähig zu bleiben. Wir verraten Dir, wie Du für Dein Kind einen gesunden und ausgewogenen Pausensnack gestaltest.
Mehr
Matschwetter, Dauerregen? Lasst uns draußen spielen!
Zum Produkt
Zum Produkt