Kinderwunsch - glückliches junges Paar
Schwangerschaftstest, küssendes Paar

Optimale Vorbereitung

Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit zählen zu den ganz besonderen Phasen im Leben vieler Frauen. Mit guter Planung und Vorbereitung stehen die Chancen gut, dass Du und Dein Partner schon bald allen Grund zur Freude haben werdet. Gut zu wissen, dass eine bewusste Lebensführung schon frühzeitig die Entwicklung Deines Kindes positiv beeinflussen kann. Achte jetzt insbesondere auf eine gesunde, ausgewogene und mikronährstoffreiche Ernährung. So kannst Du sicherstellen, dass Dein Kind vom ersten Tag der Schwangerschaft an optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist – auch wenn Du selbst noch gar nicht weißt, dass Du schwanger bist. Darüber hinaus können Vitamine und Spurenelemente einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben. Auch Dein Partner sollte auf sich achten – schließlich trägt er ebenfalls seinen Teil dazu bei, den Kinderwunsch zu verwirklichen.

Was kannst Du tun, um Dich gut auf Deine Schwangerschaft vorzubereiten?

  • Ernähre Dich ausgewogen und sei körperlich aktiv.
  • Achte auf eine umfassende Versorgung mit wichtigen Mutter-Kind-Nährstoffen, wie z. B. Folsäure, Jod, Zink, Calcium und Vitamin D sowie Omega-3-Fettsäuren (DHA).
  • Verzichte auf Alkohol- und Tabakkonsum (z. B. Zigaretten).
  • Meide nach Möglichkeit Schadstoffe, wie z. B. Schimmel, chemische Weichmacher, Lacke, Insekten-, Pflanzen- oder Holzschutzmittel.
  • Strebe ein gesundes Normalgewicht an.
  • Mache einen Termin beim Zahnarzt aus.
  • Spreche mit Deinem Haus- und Frauenarzt über die Familienplanung. Gegebenenfalls müssen sinnvolle Impfungen, wie z. B. Röteln, Diphtherie, Tetanus und Pertussis, aufgefrischt werden.

Wie lange kann es dauern, bis Du schwanger wirst?

Das ist ganz unterschiedlich und hängt sowohl von individuellen Faktoren als auch vom richtigen Zeitpunkt ab. Bei Frauen zwischen 20 und 30 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei etwa 30 Prozent pro Monatszyklus. Im Schnitt werden jüngere Frauen schneller schwanger als ältere. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Auch mehrmonatige Wartezeiten sind also nicht unbedingt ein Grund zur Sorge. Kommt Dir die Zeit der Babyplanung ungewöhnlich lange vor, scheue Dich nicht, gemeinsam mit Deinem Partner einen Arzt aufzusuchen. Genieße diese aufregende Zeit und lassen Dir bitte bei all den Zahlen und Terminen nicht die Lust an der „schönsten Nebensache der Welt“ nehmen.

Du willst Deinen Kinderwunsch durch Ernährung unterstützen? Dann hier entlang.

Das darf Dein Baby im ersten Jahr nicht essen

In den ersten Monaten ist es mit der Babynahrung noch schön einfach: Stillen oder Babyflasche. Doch irgendwann fängt es mit der Beikost an. Aber womit startet man und vor allem: Welche Nahrungsmittel sollte man unbedingt vermeiden? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt.
Mehr
schwangerschaftsübelkeit-frau-übergibt-sich-headerbild

Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft

Die Freude ist groß, wenn es endlich geklappt hat mit dem schwanger werden. Manchmal allerdings mischt sich unter all die Glückseligkeit auch ein ganz übles Gefühl und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Schwangerschaftsübelkeit. Fast drei Viertel der werdenden Mamas sind davon betroffen. Das ist unangenehm, in der Regel aber völlig unbedenklich und vor allem legt sie sich meist wieder. Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, wie Du die üble Zeit überstehst.
Mehr
frau-schwanger-sitzend-stephi-wolff-interview-headerbild

Wunderschön schwanger mit Baby Nr. 2 - Gastinterview mit Stephi Wolff

Stephi Wolff und ihr Mann haben starke Nerven: Ihre Tochter ist noch nicht mal zwei Jahre alt, da kommt im Oktober schon der kleine Bruder. So haben es sich die beiden für ihre kleine Familie immer gewünscht. Ganz einfach war das nicht. Doch die Bloggerin weiß: Wer auf seinen Körper hört, trifft die richtigen Entscheidungen und hilft auch mal nach. 
Mehr
Zum Produkt
Heißhunger-attacken. Hose zu eng. Nächte zu kurz. Ganz egal.
Magazin

Das Baby kommt – so macht Ihr Euer Zuhause kindersicher

Zum Artikel