Gelenkfunktionen und Aufbau

Unsere Gelenke - Bewegende Wunderwerke

Laufen, springen, tanzen - ohne Gelenke würde sich bei uns nicht viel bewegen. Die Gelenke sichern unsere Beweglichkeit. Gelenke dämpfen plötzliche harte Bewegungen ab und bewahren somit die Knochen vor Schäden. Sie halten eine enorme Belastung aus. Das wissen wir erst zu schätzen, wenn es einmal nicht mehr reibungslos läuft. Besonders wichtig für die dämpfende Eigenschaft der Gelenke sind die Gelenkflüssigkeit und der Gelenkknorpel.

Der Aufbau von Gelenken

Der Grundaufbau der Gelenke ist prinzipiell gleich. Damit die Knochenenden bei Belastung nicht aufeinander reiben, schützt sie eine dünne Schicht aus Knorpel. Das Knorpelgewebe enthält neben den Knorpelzellen die Knorpelmatrix. Die glatte, schützende Knorpelschicht ist eng mit den Knochenenden verbunden, wirkt wie ein elastischer Puffer und schützt die Knochen vor zu hoher Druckbelastung. Umgeben wird das Gelenk von einer Kapsel aus Bindegewebe. Im Knorpel befinden sich verschiedene Bausteine wie Glucosamin, Chondroitinsulfat, Hyaluronsäure und Kollagen. Sind zu wenige dieser Bestandteile vorhanden, geht das auf Kosten der Elastizität.

Nährstoffversorgung von Gelenken

Aber wie gelangen die wichtigen Nährstoffe nun in den Knorpel? Da dieser nicht an den Blutkreislauf angeschlossen ist, wird er über die Gelenkflüssigkeit versorgt, die sich im Gelenkspalt zwischen den beiden Gelenkflächen befindet. Dies geschieht, indem der Knorpel bei Belastung wie ein Schwamm ausgepresst wird. Bei Entlastung wird wiederum nährstoffreiche Gelenkflüssigkeit in den Knorpel aufgenommen. Durch diesen „Pumpmechanismus“ werden alle notwendigen Stoffe an die Stellen befördert, an denen sie gebraucht werden. Gleichzeitig werden Abbauprodukte aus dem Knorpel entfernt.

Knorpel gesund halten

Ein regelmäßiger Wechsel von Be- und Entlastung genauso wie eine ausreichende Zufuhr von gelenkaktiven Nährstoffen fördern damit die Gesunderhaltung des Knorpels. Ohne ausreichend Bewegung würde er schlichtweg „verhungern“. Nur: Wir merken zunächst nichts davon. Und: Geht der Knorpel, kommt der Schmerz. Erst die Kombination aus Nährstoffen und ausreichender Bewegung hilft bei der Versorgung unseres Knorpels und kann ihn so vor Verschleiß und Schmerzen gegebenenfalls schützen.

Den Gelenk- und Knorpelerhalt fördern

Sind unsere Gelenke gesund, haben sie eine intakte Knorpelschicht und eine puffernde zähflüssige Gelenkflüssigkeit. Beide Komponenten sorgen für optimale Bewegungsabläufe an den Gelenken. Allerdings ist der Knorpel für die Versorgung mit Nährstoffen von der Gelenkflüssigkeit abhängig. Da der Knorpel nicht vom Körper erneuert werden kann, ist es wichtig, ihn rechtzeitig durch den „Dreiklang“ aus Bewegung, Ernährung und dem Gelenk-Aktiv-Komplex zu unterstützen.

Mehr zu Unterstützung der Gelenke

Gelenke mit Nährstoffen aktiv unterstützen - gegen Arthrose

Gelenke aktiv unterstützen - mit Bewegung und Nährstoffen

Unsere Gelenke leisten Tag für Tag Schwerstarbeit. Allein durch schnelles Gehen kann die Belastung der Hüftgelenke bis zu einem 7-fachen des Körpergewichtes ansteigen. Solange unsere Knorpel gesund sind, ist das nicht problematisch. Durch altersbedingte Abnutzung, Fehl- und Überbelastung kann es jedoch zu Verschleißerscheinungen am schützenden Knorpel kommen. Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung kann die Funktion der Gelenke aktiv unterstützen. 
Mehr
Arthrose - älterer Herr spielt mit Kind

Arthrose – Volkskrankheit mit verschiedenen Ursachen

Wir führen täglich tausende Bewegungen durch, meist ohne, dass wir uns dessen bewusst sind. Doch plötzlich streiken die Gelenke. Das Knie zwickt beim Hinabsteigen der Treppen, die Finger schmerzen beim Griff nach der Wasserflasche. Grund können Verschleißerscheinungen des Gelenkknorpels sein, die vom Orthopäden schließlich als Arthrose diagnostiziert werden.
Mehr