Ernährung und Spermienqualität - Brett mit Fisch, Avocado und Nüssen
Ernährung und Spermienqualität - Hand in Hand & Frau und Mann gehen einkaufen

Ernährung und Spermienqualität

Für die Bildung und Reifung von Spermien benötigt der Körper entsprechende Bausteine. Sind diese nicht in ausreichender Menge vorhanden oder fehlen sogar, wird die Qualität der Spermien beeinträchtigt. Eine gesunde und ausgewogende Ernährung kann zur Verbesserung der Fruchtbarkeit beitragen.

Nutritive Eigen­­schaften und Funktionsmerkmale ausgewählter Inhalts­stoffe

Kupfer, Selen, Vitamin C, Vitamin E, Zink tragen zum Schutz der Zellbestand­teile vor oxidativem Stress bei
Vitamin B6, B12, Vitamin C und Kupfer tragen zu einem normalen Energie­stoff­wechsel bei
Vitamin B6, B12 und Folsäure tragen zu einem normalen Homocystein-Stoff­wechsel bei
Vitamin B12, Vitamin D und Zink haben eine Funktion bei der Zellteilung
Zink trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Fortpflanzung und DNA-Synthese bei, trägt zur Erhaltung eines normalen Testo­steron­spiegels bei
Selen trägt zur normalen Sperma­bildung bei

Wichtige Mikronährstoffe für die männliche Fertilität

Vitamin B12

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei
Vorkommen
Fisch, Fleisch und Milchprodukte

Vitamin B6

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei
Vorkommen
Vollkornprodukte, Kartoffeln und Fleisch

Vitamin C

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Zitrusfrüchte, Paprika, Sanddorn und Johannisbeeren

Zink

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zur normalen Fruchtbarkeit und Fortpflanzung bei
  • trägt zur Aufrechterhaltung des normalen Testosteronspiegels im Blut bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung
Vorkommen
Fleisch, Käse, Eier und Vollkornprodukte

Folsäure

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Homocysteinstoffwechsel bei
Vorkommen
Grünes Blattgemüse, Spargel und Vollkornprodukte

Kupfer

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Nüsse, Vollkornprodukte, Kakao und Hülsenfrüchte

Omega-3-Fettsäuren

Allgemein
Zu den Omega-3-Fettsäuren, die reichlich in Fischöl vorkommen, zählen insbesondere EPA und DHA. Dies sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die u. a. Bestandteile von Zellmembranen sind.
Vorkommen
Lachs, Hering, Makrele und Forelle

Selen

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zu einer normalen Spermabildung bei
Vorkommen
Fisch, Nüsse, Pilze und Fleisch

Vitamin D

Allgemein
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung
Vorkommen
Hering, Makrele, Eigelb, Leber und Pilze

Vitamin E

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Pflanzliche Öle, Nüsse und Getreidekeime
Jungs. Ich verlass mich auf euch. Alle Kraft voraus.
Zum Produkt
Zum Produkt