Spermienqualität verbessern

Neben der ausreichenden Versorgung mit Mikronährstoffen hilft auch ein rundum ausgeglichenes Leben, die Chancen auf Dein Vaterglück zu steigern.

Kurbel Deinen Stoffwechsel an!

Das steigert Lebensfreude, Potenz und Lust. Dreimal wöchentlich ein leichtes Ausdauertraining von je einer halben Stunde reicht zur Stoffwechselanregung aus.

Rauchen beeinträchtigt die Spermienqualität.

Schränke das Rauchen ein – oder noch besser: Versuche ganz aufzuhören – auch im Sinne Deines zukünftigen Kindes.

Die Temperatur in den Hoden liegt 2 °C unter der Körpertemperatur.

Zu große Hitze kann die Spermienproduktion beeinträchtigen. Meide Sitzheizungen im Auto und Hitzestauungen durch das Tragen zu enger Hosen.

Zwischen Deiner körperlichen Verfassung und der Spermienqualität besteht eine Wechselwirkung.

Mit anderen Worten: Geht es Dir gut, dann steigen die Chancen, dass auch Deine Spermien fit und vital sind.

Während des weiblichen Orgasmus unterstützt der Muttermund den Transport der Spermien in Richtung Gebärmutter.

Für eine Befruchtung ist es daher günstig, wenn die Frau nach dem Mann zum Höhepunkt kommt und nicht umgekehrt.

Nicht erfüllter Kinderwunsch belastet häufig auch das Sexualleben.

Mach Dir klar, dass sich gerade lustvoll gelebter Sex – ohne Erfolgsdruck – positiv auf Dein Immunsystem und das damit zusammenhängende hormonelle System auswirkt.
Jungs. Ich verlass mich auf euch. Alle Kraft voraus.
Zum Produkt
Zum Produkt