Fettsäuren - Frau mit Fisch in der Hand
Fettsäuren - Walnüsse & Sonnenblumenkerne

Fettsäuren –
gute Fette, schlechte Fette

Fette liefern unserem Körper Energie. Die wichtigsten Bausteine der Fette – die Fettsäuren – übernehmen allerdings auch zahlreiche weitere Funktionen und sind z. B. Ausgangssubstanz für die Bildung verschiedener Botenstoffe. Bei den Fettsäuren unterscheidet man zwischen gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Insbesondere die gesättigten Fettsäuren zählen zu den sogenannten „schlechten“ Fetten, die Aufnahme über die Nahrung ist oftmals zu hoch und sollte daher möglichst reduziert werden.

Essentielle Fettsäuren

Fettsäuren können vom Körper selber gebildet werden. Es gibt allerdings wichtige Ausnahmen, dazu zählen die Linolsäure (Omega-6-Fettsäure) und die Alpha-Linolensäure, eine Omega-3-Verbindung. Omega-6-Fettsäuren sowie Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Im Gegensatz zu den Omega-6-Fettsäuren werden die Omega-3-Fettsäuren oft zu wenig über die übliche Ernährung aufgenommen.

Auch die Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) können nur bedingt vom Körper selber gebildet werden. Die wesentlichen Lieferanten für DHA und EPA in unserer Ernährung sind fettreiche Seefische wie Lachs, Makrele oder Hering.

Wichtige Mikronährstoffe für Nervensystem und Energiestoffwechsel

Thiamin (Vitamin B1)

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Vollkornprodukte, Fleisch und Nüsse

Vitamin B12

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Fisch, Fleisch und Milchprodukte

Vitamin B6

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Vollkornprodukte, Kartoffeln und Fleisch 

Vitamin C

Allgemein
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Zitrusfrüchte, Paprika, Sanddorn und Johannisbeeren

Zink

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Fleisch, Käse, Eier und Vollkornprodukte 

Omega-3-Fettsäuren

Allgemein
Zu den Omega-3-Fettsäuren, die reichlich in Fischöl vorkommen, zählen insbesondere EPA und DHA. Dies sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die u. a. Bestandteile von Zellmembranen sind.
Vorkommen
Lachs, Hering, Makrele und Forelle

Biotin

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Milch, Eier und Nüsse

Folsäure

Allgemein
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
Vorkommen
Grünes Blattgemüse, Spargel und Vollkornprodukte

Jod

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Seefisch, Meeresfrüchte und jodiertes Speisesalz

Kupfer

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Nüsse, Vollkornprodukte, Kakao und Hülsenfrüchte

Magnesium

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Vollkornprodukte, Haferflocke, Nüsse und grünes Gemüse

Mangan

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
Vorkommen
Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte

Niacin

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
Vorkommen
Fisch, Fleisch, Milch bzw. Milchprodukte 

Pantothensäure

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
Vorkommen
Vollkornprodukte, Pilze und Fleisch

Riboflavin (Vitamin B2)

Allgemein
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Milch, Vollkornprodukte und Fleisch

Selen

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Fisch, Nüsse, Pilze und Fleisch

Vitamin E

Allgemein
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Vorkommen
Pflanzliche Öle, Nüsse und Getreidekeime 
Gelenke mit Nährstoffen aktiv unterstützen - gegen Arthrose

Gelenke aktiv unterstützen - mit Bewegung und Nährstoffen

Unsere Gelenke leisten Tag für Tag Schwerstarbeit. Allein durch schnelles Gehen kann die Belastung der Hüftgelenke bis zu einem 7-fachen des Körpergewichtes ansteigen. Solange unsere Knorpel gesund sind, ist das nicht problematisch. Durch altersbedingte Abnutzung, Fehl- und Überbelastung kann es jedoch zu Verschleißerscheinungen am schützenden Knorpel kommen.
Mehr
Essenswahl bestimmt Darmflora - Müslischale mit Heldelbeeren

Darmflora - die Essenswahl bestimmt das Mikrobiom im Darm

Erstmals haben Wissenschaftler zusammengetragen, wie sich spezielle Kostformen auf die Bakterien-WG in unserem Darm auswirken könnten. Das ist noch weitgehend unterforscht, aber wichtig. Denn die Zusammensetzung des Mikrobioms entscheidet mit über die Funktionsfähigkeit der Darmbarriere und die Regulation der Immunreaktion.


Mehr
Bunte Auswahl an Gemüse

UN-Kampagne für mehr Früchte auf den Tellern

Die Vereinten Nationen haben 2021 zum "Internationalen Jahr für Obst und Gemüse" erklärt. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Obst und Gemüse habe ganz konkrete Auswirkungen auf die Gesundheit, etwa die Schlagkraft der Immunabwehr oder das Risiko für chronische Krankheiten wie Krebs oder Diabetes Typ 2, schreibt die “Organisation für Früchte und Landwirtschaft” (Fruit and Agriculture Organization of the United Nations , FAO).
Mehr
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt