Alltags Stress in der Bevölkerung - Frau dehnt sich
Alltags Stress in der Bevölkerung - Laptop & Menschen auf einem Platz

Alltags-Stress in der Bevölkerung

Wenn jemand sagt, „Stress hat doch jeder!“, muss er wohl keinen großen Widerspruch befürchten. Tatsächlich kommen als negativ empfundene Belastungen sowohl bei Männern als auch bei Frauen, in allen sozialen Schichten und in allen Berufs- und Altersgruppen vor. Dennoch lohnt ein Blick auf die Details, wenn man dem Alltags-Stress in der Gesellschaft auf die Spur kommen möchte.

Die Belastung ist subjektiv gestiegen

Fast zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland geben an, dass ihr persönliches Stressempfinden in den letzten Jahren gestiegen ist. Für über die Hälfte der Deutschen (61%) ist Stress ein belastendes Thema, sie fühlen sich „manchmal“ bis „häufig“ gestresst. Immerhin: 40 Prozent fühlen sich selten oder nie gestresst.1

Mehr zu Folgen von Alltags Stress

„Seitdem ich ein Smartphone habe, bin ich nahezu rund um die Uhr für meine Kunden erreichbar. Das stresst den Familienalltag oft sehr.”

Martin, 48, Unternehmensberater

Ist die Digitalisierung schuld am erhöhten Alltags-Stress in der Bevölkerung?

Ob die digitale Revolution mit Schuld an der gefühlt gestiegenen Belastung ist, lässt sich nicht abschließend belegen. Sicher ist jedoch, dass die ständige Erreichbarkeit sowohl den Arbeits- als auch den Lebensrhythmus entscheidend verändert und fühlbar beschleunigt hat.

Mehr zu den Ursachen von Stress

Aktuelle Forsa Umfrage bestätigt: Digitaler Stress belastet im Alltag zusätzlich!



Blog

Ständig erreichbar. Über 80 % der Befragten mit hoher Stressbelastung nutzen WhatsApp deutlich häufiger als Befragte mit geringer Stressbelastung.

Zum Artikel
Blog

Nicht ohne mein Smartphone. Bei 53 % der Befragten liegt das Smartphone beim Schlafen neben dem Bett.

Zum Artikel
Blog

Digital Detox. 90 % der Befragten halten eine „digitale Entgiftung” für sinnvoll und notwendig – über die Hälfte jedoch für schwierig umzusetzen.

Zum Artikel
journaling-frau-schreibt-ins-tagebuch-headerbild

Journaling – wie Deine eigenen Worte Dein Leben verändern können

Viele Menschen haben in ihrer Kindheit oder als Teenager einmal ein Tagebuch geführt. Darin wurden dann bestimmte Ereignisse, Gefühle und Gedanken ungeordnet aufgeschrieben. Mittlerweile hat sich ein neuer Trend namens Journaling durchgesetzt, der vielen Erwachsenen auf ähnliche Weise auf ihrer Suche nach sich selbst hilft.
Mehr
jahresendspurt-kühlen-kopf-bewahren-frau-stress-headerbild

Tipps für einen kühlen Kopf im Jahresendspurt

Alle Jahre wieder ist die To-do-Liste vieler Berufstätiger zum Jahresende besonders lang. Von wegen ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit! Damit der Jahresendspurt jedoch nicht in totalem Stress ausartet, haben wir für Euch drei Tipps, mit denen Ihr stressfrei durch die letzten Monate des Jahres kommt.
Mehr
Lächelnde Frau , Arbeitsbesprechung: Gelassenheit im Job

Entspann dich! - 6 Tipps für mehr Gelassenheit im Job

Wer kennt es nicht: Das E-Mail-Postfach quillt über, auf dem Schreibtisch stapelt sich die Arbeit und der Chef hat wieder irgendwelche tollen Ideen, die sofort umgesetzt werden müssen. Um nicht gleich am frühen Morgen zu verzweifeln, gilt es Ruhe zu bewahren. Damit dies klappt, haben wir für Euch sechs Tipps für mehr Gelassenheit im Job.
Mehr
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt