Vegetarische oder vegane Ernährung und Nährstoffversorgung
Vegetarier und Veganer - Buddha Bowl, bunter Teller mit Gemüse und Früchten
Vegetarischer Mann

Vegetarier und Veganer

"Ich bin mit Bratwurst und Schnitzeln aufgewachsen. Ich hab‘ früher auch nicht groß darüber nachgedacht. Heute wird mir schlecht, wenn ich sehe, wie Schlachttiere gehalten werden. Es ist doch verrückt zu glauben, diese Welt könnte bald 8 Milliarden Menschen mit Fleisch ernähren. Ich verzichte gerne."

Immer mehr Menschen in Deutschland essen kein Fleisch – oder weniger davon. Damit sind sie längst keine Exoten mehr: rund 8 Millionen Deutsche bezeichnet sich als Vegetarier, etwa eine Millionen Menschen in Deutschland essen rein pflanzlich, also vegan. Das sind gute Nachrichten für den Tier- Umwelt- und Klimaschutz. Damit bekommen „Veggies“ quasi ein gutes Gewissen als Nahrungsergänzung. Und einen Gesundheitsbonus, denn eine pflanzenbasierte Ernährung kann positive Effekte entfalten und das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes Mellitus-Typ 2 verringern. Dazu sollte sie – genau wie Mischkosten – ausgewogen und abwechslungsreich sein.
Vegetarier und Veganer - Frau mit einer frischen Stiege Salat
Vegetarier und Veganer - Obstsalat mit frischen Früchten

Rein pflanzliche, also vegane Ernährung liefert darüber hinaus wenig Calcium und Vitamin B2. Vitamin B12 ist ein Sonderfall: Es kommt ausschließlich in tierischen Lebensmitteln (und einigen Bakterien) vor. Veganer müssen - selbst bei einer ansonsten optimal zusammengestellten Ernährung - Vitamin B12 als Nahrungsergänzung zusätzlich einnehmen. Das sollte aber niemanden davon abhalten, so zu essen, wie es sich richtig anfühlt. Nahrungsergänzungen bieten einen einfachen Ausgleich.

Mit Vitamin C, Vitamin E, Folsäure oder auch Kalium und Magnesium sind Vegetarier und Veganer meistens besser versorgt als Mischköstler, denn diese Mikronährstoffe sind in Pflanzen reichlich vorhanden. Andere Mikronährstoffe finden sich in pflanzlicher Kost seltener, oder sie sind schlechter verfügbar. So kann der Fleischverzicht eine schlechtere Versorgung mit Eisen, Zink, Jod und Vitamin D3 zur Folge haben. Wer keinen Fisch ist, nimmt weniger Omega-3-Fettsäuren auf.

Mann pflegt sein Gemüse im Garten
orthomol veg one Zum Produkt
Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber ganz nach meinem Geschmack.
Frisches Gemüse
Blog

Fünf Mythen über vegane Ernährung.

Zum Artikel
X
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!