Schlaftypen, Symbolbild schlafende Frau
Schlaftypen-Test: Sind Sie Eule oder Lerche?

Schlaftypen-Test

Bist Du Frühaufsteher, Spätschläfer oder ein Normaltyp?

Als Kleinkind warst Du wahrscheinlich ein Morgentyp, bei Jugendlichen verschiebt sich der Schlafrhythmus meist in Richtung später Abend und etwa ab Anfang 20 wandeln sich viele Schläfer tendenziell wieder zum Frühaufsteher. Die Einstellung unserer inneren Uhr ist genetisch vorgegeben, wer dauerhaft dagegen leben muss, hat es schwer. Inzwischen gibt es sogar einen Bluttest, der den Chronotyp anhand verschiedener Biomarker bestimmen kann. Der folgende Test gibt Dir auch ohne Laborwerte Hinweise auf Deine innere Uhr: Bist Du ein Frühaufsteher (Lerche), ein Spätschläfer (Eule) oder doch eher der Normaltyp (dann darfst Du Dir einen tagaktiven Vogel aussuchen).

Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Frage 9
Frage 1 / 9
Der Wecker klingelt nach der Zeitumstellung

Zeitumstellung: Wenn der Mini-Jetlag zuschlägt

Alle Jahre wieder werden am letzten Sonntag im Oktober die Uhren in der Nacht von drei auf zwei zurückgestellt. Zwar gewinnt der Tag eine Stunde dazu, allerdings wird es abends auch früher dunkel. Mit der Umstellung auf die Sommerzeit Ende März wird uns diese „geschenkte“ Stunde dann aber wieder abgezogen – was häufig an uns nicht geräuschlos vorbeigeht. Vielen Menschen macht das Hin-und-Her mit der Zeitumstellung zu schaffen. Sie erfahren eine Art Mini-Jetlag.
Mehr
Frau wenig Schlaf

Kurzer Schlaf belastet die Knochen

Frauen, die wenig schlafen, haben eine verminderte Knochendichte und ein erhöhtes Osteoporoserisiko. Das ist das Ergebnis einer Datenauswertung, in die Informationen von über 11.000 Frauen am Ende der Wechseljahre einflossen.
Mehr
Entspannt schlafen

Schlafen: Schichtwechsel im Oberstübchen

Noch immer rätseln Forscher über die biologische Funktion des Schlafes. Sicher ist nur: Tiere wie Menschen sind darauf angewiesen, ohne Schlaf funktioniert unser Gehirn nicht richtig. Und jeder weiß aus eigener Erfahrung, dass uns schon eine einzige schlechte Nacht auf die Stimmung, den Antrieb und die Aufmerksamkeit schlagen kann.
Mehr
Magazin

Tipps zur Verkürzung der Einschlafphase

Zum Artikel
Licht aus. Gedanken aus. Und schlaf ein.
Zum Produkt