Tipps für die Einnahme Ihrer Orthomol-Produkte

Immer wieder bekommen wir die Frage gestellt, ob wir Tipps für die Einnahme von Orthomol Produkte haben. Die haben wir allerdings kommt dabei ganz auf das Produkt und natürlich die Darreichungsform an.

Wichtige Infos im Beipackzettel


Generell hilft ein Blick in den Beipackzettel: Unter dem Punkt „Wie nehme ich Orthomol XY ein?“ haben wir Ihnen jeweils alle wichtigen Einnahme-Empfehlungen zusammen gefasst. Alle Beipackzettel stehen Ihnen übrigens auf den Produktseiten auf unserer Homepage jeweils zum kostenfreien Download zur Verfügung (dafür auf der Produktseite in der Navigation an der linken Seite auf „Downloads“ klicken).

Achtung: Es sprudelt


Bei vielen Produkten raten wir dazu, sie mit reichlich Flüssigkeit zu oder nach einer Mahlzeit einzunehmen. Unsere Granulate können Sie beispielsweise in stillem Mineralwasser oder auch Fruchtsäften auflösen – je nach Geschmack. Achtung nur mit sprudeligem Wasser: Das Granulat kann das Glas dann zum Überlaufen bringen. Sie können Ihre Orthomol-Ration in Tabletten-Kapseln auch über den Tag verteilt einnehmen. Ein wichtiger Tipp zum Trinkfläschchen: Vor Gebrauch gut schütteln! Wenn Sie ein Produkt verwenden, das Omega-3-Fettsäure-Kapseln enthält, kann es in Einzelfällen zu leichtem Aufstoßen kommen. Meine Kollegen aus der Medizin-Abteilung raten hier gern dazu, das Produkt am Abend oder vor dem Schlafengehen einzunehmen.

Fragen? Wir helfen!


Sie bemerken es vielleicht: Allgemeine Einnahme-Empfehlungen für unser Sortiment auszusprechen, ist schwierig. Wir beantworten jede Frage aber gerne individuell und persönlich! Schreiben Sie uns einfach unter blog@orthomol.de oder rufen Sie uns an unter 02173 9059-0 (zum normalen Festnetztarif).

Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen wird Disqus zum Kommentieren des Beitrages nicht angezeigt.
Sie können Ihre Einstellungen auf unserer Datenschutz-Seite ändern.

Ähnliche Artikel