Rezept Goldene Milch – der ayurvedische Wärme-Booster

Goldene Milch hat sich zu einem echten Trendgetränk entwickelt. Ursprünglich kommt sie aus der ayurvedischen Küche. Gerade in der kalten Jahreszeit soll sie für innere Wärme sorgen und ein wahrer Schutzschild für Dein Immunsystem sein.
Wir haben das Wundergetränk unter die Lupe genommen. Ob nun Zaubertrank oder einfach nur leckerer Schlummertrunk, wir können es nicht sagen. Was wir aber sagen können ist, dass Goldene Milch eine Art „heiße Milch mit Honig“ für Erwachsene ist und auch so schmeckt. Sie ist angenehm wärmend und der Honig verleiht ihr die nötige Süße. Dabei sorgen Kardamom, Zimt und Pfeffer für den besonderen Touch und geben dem Ganzen eine angenehme Schärfe. Ein echtes Wohlfühlgetränk! 

Ganz nebenbei steckt die Power-Milch auch noch voller guter Nährstoffe und Antioxidanzien. Denn Kurkuma gibt der Milch nicht nur seine „goldene“ Färbung, ihr werden auch entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt. In Kombination mit Ingwer, Kardamom und Pfeffer entfaltet die goldene Milch ihre ganze Power. Klingt gut, oder? Lasst es Euch schmecken! 

Bitte beachte: Während der Schwangerschaft solltest Du auf den Verzehr von Goldener Milch besser verzichten. Sowohl Kurkuma als auch Zimt sind Trend-Gewürze, zu denen hierzulande noch keine ausreichenden Forschungs- und Studienergebnisse gibt, so dass die Auswirkungen für Schwangere und das ungeborene Baby ungewiss sind.  

Rezept für 2 Portionen: 

1 TL Kurkuma

500 ml Hafermilch (oder ungesüßte Mandelmilch) 

1 TL Honig (oder Reissirup als vegane Alternative)

½ TL Zimt 

3 Kardamom Kapseln 

Eine Prise Ingwerpulver oder frischen Ingwer

Eine Prise Pfeffer

Zubereitung: 

1. Mandelmilch in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze erwärmen (die Milch sollte warm sein, aber nicht kochen). 
2. Kurkuma, Honig (oder Reissirup), Zimt, Ingwer und Pfeffer hinzufügen und gut umrühren. Kardamom-Kapseln leicht andrücken und hinzufügen.
3. Alles 3 Minuten ziehen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.
4. Evtl. durch ein feines Sieb abgießen. 
5. Anschließend kurz aufschäumen und direkt genießen.

Du interessierst Dich für weitere Immun-Lieblinge? Schau doch mal hier vorbei.

Ähnliche Artikel

Rezept Ingwersirup - Ingwer, Ingwersirupflasche

Hilfe bei Erkältungen - Leckerer Ingwer-Sirup

Ingwer hat in den letzten Jahren einen echten Boom erlebt. Noch vor einigen Jahren gehörte Ingwer hierzulande zu den eher unbekannten Gewächsen. Heutzutage ist die Knolle aus unserer Küche kaum mehr wegzudenken. Wir haben ein leckeres Ingwer-Sirup Rezept getestet, das wir Euch nicht vorenthalten möchten.
Mehr
Kind isst Fast Food

Kindergerichte in Restaurants sind oft ungesund

Der Kinderteller ist meist eine günstige und konfliktfreie Alternative für das Familienessen im Restaurant. Gesunde Ernährung bleibt dabei aber leider auf der Strecke, wie eine Auswertung von Wissenschaftlern der Uni Heidelberg zeigt.
Mehr
Darm Zentrum des Immunsystems

Unser Darm - Zentrum des Immunsystems

Mit bis zu 8 Metern Länge und einer Oberfläche von rund 400 Quadratmetern ist der Darm ein Organ der Superlative. Doch lange Zeit wurde seine Funktion unterschätzt. Heute wissen wir, dass das „Verdauungsrohr“ viel mehr kann als Nahrung zu verwerten. Unser Darm ist Herberge von Millionen von Nervenzellen und ein echter Abwehrspezialist. Doch wie hängen Darm und Immunsystem eigentlich zusammen?
Mehr
Regelmaessiges Haendewaschen schuetzt vor Viren

Hygiene und Händewaschen: Prophylaxe gegen Virusinfektionen

Nicht zuletzt durch die massive Berichterstattung über die rasante Ausbreitung des Coronavirus rücken Erkältungs- und Atemwegserkrankungen wieder besonders in den Fokus. Daher ist es aktuell besonders wichtig, Maßnahmen zur Infektionsprophylaxe vorzunehmen und auf eine entsprechende Hygiene zu achten, damit Erkrankungen sich nicht weiterverbreiten.
Mehr