Hoffnung bei feuchter AMD

US-Forscher testen eine neue Therapie, die eine bestimmte Form der altersbedingten Makuladegeneration (feuchte AMD) aufhalten könnte:

Sie bringen Zellen der Netzhaut dazu, einen Schutzstoff zu produzieren. Erste Versuche mit menschlichen Testpersonen verlaufen vielversprechend.

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist eine häufige Ursache für Erblindung. Es gibt verschiedene Formen: Bei der trocknen AMD sterben Pigmentzellen der Netzhaut, eine Heilung ist noch nicht möglich. Bei der feuchten Form wachsen Blutgefäße in die Netzhaut ein und zerstören dort Strukturen, die für das zentrale Sehen wichtig sind. Bestimmte Biomoleküle können das Wachstum der Blutgefäße bremsen. Dazu müssen sie allerdings recht aufwendig regelmäßig ins Auge der Betroffenen gespritzt werden.

Forschern ist es jetzt gelungen, den Bauplan für den wachstumshemmenden Wirkstoff in Retinazellen einzuschleusen – die daraufhin tatsächlich mit der Produktion der gewünschten Biomoleküle begannen. Einige der an der Studie beteiligten Patienten kommen seither bereits sechs Monate ohne zusätzliche Medikamenten-Injektionen aus. Sollte die Studie weiterhin so positiv verlaufen, hoffen die Forscher schon in 3-5 Jahren auf eine neue Therapieoption bei feuchter AMD.

Ähnliche Artikel

Iris und Pupille, Detailaufnahme - Augenscreening zum Erhalt der Sehkraft

Mobiles Augenscreening? - Diagnose über das Smartphone

Regelmäßige Augenuntersuchungen können Sehbehinderungen oder gar Erblindung verhindern. Wo kein Augenarzt vor Ort sein kann, könnte das Smartphone in Zukunft ein flächendeckendes Augen-Screening ermöglichen. Einen funktionierenden Adapter bastelten indische Ärzte mit einer LED-Lampe, einer Batterie und etwas Klebeband.
Mehr
Smog, Mann mit Händen vorm Gesicht - Luftschadstoffe und AMD

Erhöhtes AMD-Risiko durch Luftschadstoffe?

Forscher aus Taiwan haben die Daten von knapp 40.000 Bürgern auf der Suche nach einem Zusammenhang zwischen dem Risiko für eine altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und der Luftqualität durchsucht. Ihre Ergebnisse deuten auf ein erhöhtes Risiko durch die Luftverschmutzung hin.
Mehr
Fruechte und Muesli Ballaststoffe

Schlechter Durchblick für Raucher

Rauchen ist ein Stressfaktor für den Körper – auch für die Augen. Die Stiftung Augengesundheit weist in einer aktuellen Pressemeldung darauf hin, dass das Risiko einer Augenerkrankung für Raucher teils drastisch erhöht ist, beim Grünen Star um etwa das Doppelte. Auch die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) tritt bei Tabakkonsumenten häufiger und früher auf.
Mehr
augen-bleiben-fit-mann-blinzelt-headerbild

Blinzeln bis Gähnen – So bleiben Deine Augen fit

Wir recherchieren, schreiben, lesen und kommunizieren fast den ganzen Tag am Bildschirm. Leider strapazieren wir damit unsere Augen enorm. Wieso gähnen ein guter Tipp ist, worauf man bei seinem Arbeitsplatz achten sollte und was sonst den Augen guttut, erfährst Du hier.
Mehr