Immun-Liebling des Monats: die Erdbeere

Sie zählt zu den beliebtesten Obstsorten der Deutschen: die Erdbeere. Ob als Erdbeer-Smoothie, Erdbeertorte, oder einfach nur als frischer Sommersnack – Erdbeeren kommen immer gut an und haben neben ihrem fruchtigen, süßen Geschmack noch einiges an wichtigen Mineralstoffen für unseren Körper zu bieten.

Sommerzeit ist Erdbeerzeit

Wenn es nach den kalten Wintermonaten mit den Temperaturen allmählich nach oben geht, finden die Erdbeeren wieder Einzug in die heimischen Küchen. Ab Mitte Mai können die ersten Früchte von den Erdbeerfeldern gepflückt werden, bis sich die Erdbeersaison um den August herum wieder dem Ende zu neigt.

Wenig Kalorien, viele Mineralstoffe

Bei der süßen Sommerfrucht, die der Frische halber am besten regional und saisonal gekauft wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes genießen ohne Reue angesagt. Da Erdbeeren zu 90 Prozent aus Wasser bestehen, haben sie einen Nährwert von nur 32 Kalorien pro 100 Gramm.

Trotz des hohen Wassergehalts haben es Erdbeeren aber in sich: Mit rund 60 Milligramm pro 100 Gramm zählen sie zu den Vitamin-C-reichsten Früchten in unserer Region. Schon mit fünf Erdbeeren lässt sich der empfohlene Tagesbedarf von rund 100 Milligramm Vitamin C für einen gesunden Erwachsenen decken. Die süßen Sommerfrüchte sind zudem reich an Folsäure und Calcium und versorgen den Körper mit Zink. Die Antioxidanzien Vitamin C und Zink tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Was ist Euer liebstes Erdbeer-Rezept?

 

Ähnliche Artikel