Hilfe bei Erkältungen - Leckerer Ingwer-Sirup

Ingwer hat in den letzten Jahren einen echten Boom erlebt. Noch vor einigen Jahren gehörte Ingwer hierzulande zu den eher unbekannten Gewächsen. Heutzutage ist die Knolle aus unserer Küche kaum mehr wegzudenken. Dabei ist Ingwer nicht nur zum Verfeinern von Currys oder Suppen ein echter Hit! Eingekocht und mit Zitrone und Honig verfeinert entsteht ein erfrischend scharfer Sud, der voller Mikronährstoffe steckt. Wir haben ein leckeres Ingwer-Sirup Rezept getestet, das wir Euch nicht vorenthalten möchten.
Das Tolle an dem Sirup? Er lässt sich vielseitig einsetzen und vielfältig genießen. Zum Beispiel als Ingwer-Shot. Ein Schluck hochkonzentrierter Genuss. Das Mini-Getränke aus Ingwer hat eine erfrischende Schärfe und tut gerade bei Erkältungen sensationell gut! Aufgegossen mit heißem Wasser entsteht wiederrum ein frischer Ingwertee, der Dir ordentlich einheizt. Aber auch als Schorle zubereitet ist der Ingwersirup eine echte Leckerei. Dafür nimmst Du einen Ingwer-Shot und füllst diesen mit ca. 200 ml kohlensäurehaltigem Wasser auf. Voilà: Schon hältst Du die wohl erfrischendste Schorle aller Zeiten in der Hand.

Rezept für 1 Liter Ingwer-Sirup: 
300 Gramm frischer Ingwer (Bio) 
5 Zitronen (Bio) 
350 Gramm Honig 
1 Liter Wasser

1. Den Ingwer mit Schale in kleine Stücke schneiden. Wenn der Ingwer keine Bio-Qualität hat, sollte er vorher zusätzlich geschält werden.  
2. Die 5 Bio-Zitronen heiß abspülen, halbieren und auspressen. Den Saft zur Seite stellen
3. Die ausgedrückten Zitronenschalen mit dem gehackten Ingwer in einen Topf geben und mit 1 Liter Wasser aufgießen. 
4. Das Ganze zum Kochen bringen und 20 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. 
5. Anschließend den Sud auf ca. 40°C runterkühlen lassen und durch ein feines Sieb gießen. 
6. Honig und frischen Zitronensaft zu dem Sud hinzugeben und umrühren. 
7. Fertigen Ingwer-Sirup in Flaschen abfüllen und direkt verschließen. So ist er bei kühler Lagerung bis zu 14 Tagen haltbar. 
Achtung: Der Sirup sollte sofort kühl gestellt werden, damit er nicht gärt!

Übrigens: Es ist normal, dass der Ingwer-Sirup aus diesem Rezept etwas dünner (wie ein Sud) ist, als Du es von einem Sirup gewohnt bist. 

comments powered by Disqus

Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen wird Disqus nicht angezeigt. Sie können Ihre Einstellungen auf unserer Datenschutz-Seite ändern

Ähnliche Artikel