Orthomol Immun-Darreichungsformen - Welcher Typ sind Sie?

Das Orthomol Immun Trinkfläschchen ist gerade in der Grippezeit für viele ein treuer Begleiter. Wem die Trinkfläschchen allerdings im wahrsten Sinne des Wortes nicht schmecken, der kann auf eine der vielen alternativen Darreichungsformen von Orthomol Immun zurückgreifen.

Bis zu vier verschiedene Darreichungsformen


Sie sind also kein „Trinkfläschchen-Typ“? Kein Problem. Das Schöne an unseren Produkten ist: Es gibt sie in bis zu vier Darreichungsformen. Und diese verschiedenen Darreichungsformen haben zum Teil auch noch unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Wenn Sie z. B. Orthomol Immun-Fan sind, haben Sie eine breite Auswahl: Neben den Trinkfläschchen sind auch eine Tabletten-Kapsel-Variante, ein leckeres Granulat zum Einrühren in Saft oder Wasser und – praktisch für unterwegs übrigens – Direktgranulat erhältlich. Das steht Ihnen in zwei Varianten zur Verfügung: als Menthol-Himbeere oder Orange. Für mich übrigens der perfekte Sommertipp: das Direktgranulat Menthol-Himbeere. Fruchtig und lecker!

Mit gutem Grund verschieden


Die verschiedenen Darreichungsformen gibt’s übrigens aus guten Grund: Denn nicht alle Inhaltsstoffe können z.B. als Granulat verarbeitet werden. Der Klassiker: Omega-3-Fettsäuren würde aufgelöst in Wasser sicherlich niemand trinken wollen.

Und auch Eisen in Trinkfläschchen wäre keine gute Idee. Oder mögen Sie das Aroma „rostiger Nagel“? Das ist natürlich überspitzt formuliert. Aber auch aus Stabilitätsgründen findet sich das Spurenelement in keinem Orthomol-Trinkfläschchen.

Interessiert Sie das Thema Inhaltsstoffe und Darreichungsformen? Lassen Sie uns einfach einen Kommentar zu hier, dann vertiefen wir das an anderer Stelle gern.

Übrigens: Welches Orthomol-Produkt schmeckt Ihnen am besten?

comments powered by Disqus

Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen wird Disqus nicht angezeigt. Sie können Ihre Einstellungen auf unserer Datenschutz-Seite ändern

Ähnliche Artikel