Orthomol-Team unterstützt den Safety Foot Vertrieb

Patrick Mayer, bekannt aus der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, bietet mit seinem Unternehmen Wheelblades GmbH u.a. den Safety Foot, den ersten „Trekkingschuh“ für Gehhilfen, an. Nils Glagau und das Vertriebs-Team von Orthomol unterstützen ab sofort seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland.
Bei den Dreharbeiten zu „Die Höhle der Löwen“ waren Mayer und Glagau nicht aufeinandergetroffen. Der erste persönliche Kontakt entstand im Herbst 2019 abseits der TV-Produktion auf einer Messe. „Ich hatte Patricks Auftritt bei DHDL im Fernsehen verfolgt. Seine emotionale Story, sein Engagement und Know-how, das er in seine Produkte steckt, haben mich beeindruckt“, berichtet Orthomol-Inhaber Nils Glagau. Die beiden Unternehmer blieben fortan im Austausch – auch zu strategischen Fragestellungen, wie z. B. dem Vertrieb des Safety Foots.

„Bislang konzentrieren sich meine Verkäufe und Vertriebsmaßnahmen auf Online-Kanäle“, sagt Patrick Mayer. Mit Unterstützung von Nils Glagau und Orthomol soll sich das ab sofort ändern. „Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Vertriebsteam und Netzwerk Patrick bei der Platzierung des Safety Foots in Apotheken und im Gespräch mit Fachärzten unterstützen können“, erklärt Glagau weiter. Sein Unternehmen, die Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH, steht mit ihrem bundesweit aktiven Außendienst seit über 25 Jahren mit einem wachsenden Netzwerk aus Apotheken und Ärzten verschiedener Fachrichtungen im Austausch. 

Kein Investment durch Glagau

Finanzielle Vereinbarungen oder ein Investment durch Glagau bei der Wheelblades GmbH gibt es nicht. „Patrick hat sein Produkt dem Orthomol-Team im Rahmen einer Tagung vorgestellt und die Kollegen damit genauso begeistern können wie mich“, verrät Nils Glagau. Die Orthomol-Außendienstler nehmen Informationen rund um den Safety Foot mit zu Pharmazeuten und Ärzten. „Gerade in der dunklen Jahreszeit sehe ich eine hohe Relevanz meines Produkts in einer breiten Zielgruppe“, sagt Patrick Mayer und ergänzt: „Ich bin sehr gespannt auf die Resonanz, die die Orthomol-Vertriebsmannschaft erzielen kann.“
 

Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen wird Disqus zum Kommentieren des Beitrages nicht angezeigt.
Sie können Ihre Einstellungen auf unserer Datenschutz-Seite ändern.

Ähnliche Artikel