Checkliste für die perfekte Kliniktasche zur Geburt

Eine rechtzeitig und gut gepackte Kliniktasche hilft dem großen Ereignis etwas gelassener entgegen zu sehen. Generell solltet ihr die wichtigsten Dinge ungefähr vier Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin fertig eingepackt haben.
Natürlich ist das nur eine Empfehlung. Aber da Babys bereits vor der Geburt nicht so auf die Einhaltung von Zeitplänen stehen, ergibt es Sinn, diesen Punkt auf eurer Geburtsvorbereitungsliste rechtzeitig abzuhaken. Denn wenn es dann endlich losgeht, fehlen euch zwischen den ersten Wehen, der Aufregung und Anspannung garantiert die Nerven für ein gemütliches “Kofferpacken”.

Ein paar der unentbehrlichen Dinge, die ihr für euch und euer Baby im Krankenhaus benötigt, haben wir für euch aufgelistet.

Für die werdende Mami:

- kuschliger und großer Bademantel
- Hausschuhe, warme Socken und „Badelatschen“ für die Dusche
- Still-T-Shirt (optimal sind zwei zum Wechseln)
- ein bis zwei Still-BHs (bitte eine Nummer größer als die aktuelle Größe), kochfeste Unterhosen, ggf. Wegwerfunterhosen
- Nachthemden (auch hier optimal zwei Stück)
- bequeme Hosen (evtl. Jogginghosen) und eine leichte (Strick)-Jacke
- Kulturtasche inkl. Hygieneartikel wie z. B. extra saugfähige Binden für den Wochenbettfluss
- Stillkissen
- Handy, Kamera und Kopfhörer und etwas zu lesen (falls ihr dazu kommt)
- Wohlfühl-Kissen

Wichtig sind natürlich auch die Papiere, die ihr für die Zeit vor der Geburt und danach benötigt. Hier ein Auszug:

- Mutterpass
- Personalausweis
- Geburtsurkunde sowie bei verheirateten Paaren die Heiratsurkunde (alternativ beglaubigte Abschrift) => wird für die Eintragung der Geburt benötigt
- Versichertenkarte eurer Krankenkasse (ggf. private stationäre Zusatzversicherung)

 

Für euer Baby (vorwiegend für den Weg nach Hause):

- Schon im Krankenhaus empfiehlt sich für das Köpfchen eine leichte Baumwollmütze zum Schutz gegen Windzug beim offenen Fenster oder offener Tür.
- Je nach Jahreszeit empfehlen wir einen Fleece- oder Softshell-Overall bzw. Schneeanzug. Sehr praktisch sind zwei Reißverschlüsse bei den Overalls zum einfacheren An- und Ausziehen z. B. beim Wickeln.
- Ein Strampler in Größe 56 sowie Hemdchen und Jacke gehören ebenso ins Gepäck.
- Die Babyschale für den sicheren Transport im Auto ist natürlich ein Muss.

Übrigens, im Krankenhaus eurer Wahl sind für die Neugeborenen oft einheitliche Strampler und Schlafsäcke vorhanden. Windeln erhaltet ihr natürlich auch vor Ort. Sprecht gern das Klinikpersonal an, wenn ihr euren Nachwuchs für das erste Fotoshooting selbst einkleiden möchtet.

Wir wünschen euch entspanntes Packen mit einer riesigen Portion Vorfreude!

Ähnliche Artikel

Kinderwunschexpertin Prof. Dr. Annika Ludwig

Wenn‘s mit dem Schwangerwerden nicht klappen will

Für einige Paare ist es gar nicht so leicht, schwanger zu werden. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Manchmal aber hilft es schon, ganz natürlich etwas nachzuhelfen. Was bei unerfülltem Kinderwunsch helfen kann, verrät die Hamburger Gynäkologin und Pränatalmedizinerin Prof. Dr. Annika Ludwig.
Mehr
windel-alternativen-stoff-einweg-baby-laufend-headerbild

Die Windelfrage – Einweg, Stoff oder ganz ohne?

Bis vor einigen Jahren waren Einwegwindeln das Nonplusultra: Sie sind wahnsinnig praktisch, halten das Baby meist trocken und bieten ihm reichlich Bewegungsfreiheit. Doch dann stieg das Umweltbewusstsein und einige Eltern kehrten zu den guten alten Stoffwindeln zurück. Andere verzichten sogar ganz auf Windeln. Aber was sind die Vor- und was die Nachteile dieser drei Varianten?
Mehr
kinder-backen-weihnachtsplätzchen-headerbild

So klappt das Plätzchenbacken auch mit den Kleinsten

Vanillekipferl, Zimtsterne oder Ausstechplätzchen? Zur Weihnachtszeit gehört das Backen einfach dazu und macht vor allem den Kindern riesigen Spaß. Die wichtigsten Zutaten, damit die Zuckerbäckerei nicht im Chaos endet: gute Vorbereitung und eine Extraportion Gelassenheit. Wir haben ein paar Tipps für Dich zusammengestellt.
Mehr
orthomol-natal-schwangerschaft-rundum-versorgt-frau-headerbild

Rundum versorgt in der Schwangerschaft mit Orthomol Natal

Für die quirlige Bloggerin Paulina @PollyPommes war zu Beginn ihrer Schwangerschaft die richtige Ernährung eine ganz schöne Herausforderung. Dann wurde ihr schnell klar: Für die optimale Entwicklung ihrer Babys und für ihre eigene Gesundheit setzt sie auf Orthomol Natal. Und jetzt, kurz vor der Geburt, bestätigt ihr der Gynäkologe regelmäßig: Ihrem Baby und ihr fehlt es an nichts. Aber lest selbst!
Mehr