Weihnachtssnacks - leckere Alternativen

Jeder weiß, dass zur Weihnachtszeit gerne mal etwas mehr und ungesünder gegessen wird. Wie soll man auch dem himmlischen Angebot an Gebäck, Plätzchen & Co. widerstehen? Doch nicht immer müssen Plätzchen hochkalorisch und zuckrig sein. Wir haben zwei Rezeptvorschläge für Dich vorbereitet, die eine gute Alternative bieten. Aber nicht vergessen, es ist natürlich auch in Ordnung zwischendurch mal einen leckeren Vanillekipferl zu verspeisen. Frohes Backen!

Weihnachtliche Aprikosen und Datteln 

Diese kleinen, schmackhaften Süßigkeiten haben einen Hauch vom Orient und sind unwiderstehlich lecker. Sie sind der perfekte festliche Snack für Zwischendurch.

Für 12 Stück Aprikosen:

24 ganze Mandeln, 50g essfertige Trockenpflaumen (fein zerschnitten), 1 TL gemahlener Zimt, 2 EL Ahornsirup (oder z.B. Agavendicksaft), 30g Pistazien (fein gehackt), 12 essfertige getrocknete Aprikosen

Für 12 Stück Datteln:

12 Medjool-Datteln, 2 EL Tahini, 12 große Paranüsse, 1/4 Tafel (25g) Schokolade (nach Belieben)

So machst Du die Aprikosen:

Zunächst die Mandeln für etwa 2 Minuten in kochendes Wasser geben. Danach sollte sich ihre Haut leicht abziehen lassen. Die gehäuteten Mandeln dann auf ein Backblech legen und im Ofen circa 7-10 Minuten rösten, bis sie abgeschätzt hellbraun sind. Danach abkühlen lassen. 

12 dieser Mandeln grob zerkleinern und mit den kleingeschnittenen Pflaumen, Zimt und Ahornsirup vermengen. In einer separaten Schale die Pistazien mit dem Besam mischen. Die Aprikosen anschließend seitlich aufschlitzen und auseinanderziehen. In die entstandene Tasche wird dann die Pflaumenmischung gegeben. Anschließend wälzt Du die Aprikose in der Pistazien-Sesam-Mischung und oben wird eine ganze Mandel reingesteckt.

So machst Du die Datteln:

Die Datteln zunächst längs aufschneiden und den Kern oder Stein entfernen. Dann füllst Du die Dattel mit jeweils einem halben Teelöffel Tahini und einer Paranuss. Dann drückst Du die Datteln wieder etwas zusammen und ordnest sie auf einem Teller an. Falls es Dein Wunsch ist, sie zusätzlich noch mit Schokolade zu verzieren, kannst Du diese in einem Wasserbad schmelzen und dann sachte auf die Datteln träufeln.

Zucchini-Lebkuchen-Törtchen 

Auf den ersten Blick hört sich das vielleicht nach einer eher abwegigen Kombination an, doch probiert man erstmal wird klar, was für eine wunderbare Frische die Zucchini dem Lebkuchen gibt.

Zutaten:

120g Zucchini, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Ei, 250g Dinkelmehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 1/2 TL Backpulver, 1 TL Natron, 1/2 TL Zimtpulver, 1/2 TL Ingwerpulver, 2 TL Lebkuchengewürz, 80 ml Rapsöl, 120 ml Zuckerrübensirup

Ran an den Ofen:

Die Zucchini waschen, putzen und mit einer Raspel ganz fein reiben. Das Salz und den Pfeffer darüber geben und für ungefähr 30 Minuten stehen lassen. 
In einer Schüssel Mehl, Vanillezucker, Backpulver und Natron mit den verschiedenen Gewürzen vermischen und dann Öl, Sirup und das Ei hinzufügen. Zum Schluss wird die Zucchini gründlich ausgedrückt und unter den Teig gehoben.

Den Teig kannst Du dann in Muffinformen füllen und bei 180°C für etwa 20 bis 25 Minuten im Ofen backen. Als Topping kann auch noch herbe Schokolade verwendet werden. Diese wird einfach in einem Wasserbad geschmolzen und dann über den Lebkuchen geträufelt.

Ähnliche Artikel

Ausgerollter Teig, Ausstecherform, Weihnachtsplätzchen

Alle Jahre wieder: Must-Dos in der Advents- und Weihnachtszeit

Oh du fröhliche … Mit dem ersten Advent wird sie offiziell eingeläutet: Die Weihnachtszeit. Weihnachtsmusik ertönt aus allen Lautsprechern, Geschenkejäger strömen durch die Fußgängerzonen unserer Innenstädte und Spekulatius, Lebkuchen, Glühwein und Co. haben wieder Hochkonjunktur. Damit Ihr die besinnlichste Zeit des Jahres voll auskostet, haben wir für Euch eine Checkliste mit Must-Dos für die Advents- und Weihnachtszeit zusammengestellt, die Ihr nach und nach abhaken solltet.
Mehr
Angestrengte Frau - Weihnachtsstress

Weihnachtsstress: Tipps für entspannte Feiertage

Im Volksmund gilt Weihnachten als das Fest der Liebe, die Adventszeit als die besinnlichste Zeit des Jahres. Doch wenn der Heilige Abend näher rückt, kann in vielen Haushalten vom frohen Fest leider wenig bis keine Rede sein. Damit die Feiertage bei Dir nicht in einem Fest des Stresses ausarten, haben wir für Dich sechs Tipps, mit denen Du die Weihnachtszeit so gelassen wie möglich angehen kannst.
Mehr
immunsystem-weihnachtszeit-kerzen-headerbild

Das Immunsystem im Weihnachtsstress

Vorweihnachtlicher Stress belastet unser Immunsystem. Aber auch bei heimeligem Kerzenlicht und kuscheligen Kaminabenden lauern Schikanen für die Abwehrkräfte: So geben z.B. Kerzen und Kaminfeuer nicht nur warmen Lichtschein ab, sondern auch gewisse Mengen an Feinstaub. Wir verraten Euch, wo die weihnachtlichen Stressfaktoren für unser Immunsystem lauern.
Mehr
Stressfrei ins neue Jahr - zuversichtlich lächelnder Mann

Stressfrei starten - Vorsätze für das neue Jahr

Alle Jahre wieder kommen wir spätestens Ende Dezember mit ihnen um die Ecke: unseren Vorsätzen fürs neue Jahr. Doch kaum ist der Jahreswechsel Geschichte, stellen wir bereits nach wenigen Wochen ernüchtert fest, dass aus den hoch gesteckten Zielen wieder nichts geworden ist.
Mehr