180713pmarena169

„Aus ökonomischen Gründen
nachvollziehbar, aus Rheinischer
Freundschaft schmerzlich”

„Wir waren überzeugt, ein geeigneter Namensgeber für die Arena sowie mit unserer Ernährungs- und Gesundheitskompetenz und nicht zuletzt mit unserem Multi-Sport-Prinzip der richtige Partner für die Athleten der Sportstadt Düsseldorf zu sein“, kommentiert Nils Glagau, Orthomol-Inhaber und Geschäftsführer. „Wir müssen den heutigen Entschluss natürlich akzeptieren. Jedoch verbleiben bei uns Erstaunen und Unverständnis darüber, wie mit vertraulichen Details umgegangen wurde.“

Orthomol ist damit erneut wieder nur als Zweiter ins Ziel gekommen. Glagau: „Das ist aus ökonomischen Gründen nachvollziehbar. Aus Rheinischer Freundschaft jedoch schmerzlich. Denn diese verbindet uns nicht nur mit den sportlichen Nachbarn aus Düsseldorf. Verschiedenen Vereinen hätten wir gern zur Seite gestanden.“