1811pmnilsglagau169

Nils Glagau wird 2019
Investor bei VOX-Gründer-Show
„Die Höhle der Löwen“

Am kommenden Dienstag (20.11.2018) um 20:15 Uhr zeigt VOX die letzte Folge der fünften Staffel „Die Höhle der Löwen“. Schon jetzt steht fest: 2019 geht es weiter – mit einem siebten „Löwen“! Neben Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Dr. Georg Kofler, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen und Ralf Dümmel ist Nils Glagau dann als neuer Investor Teil der Show.

Nils Glagau ist Geschäftsführer des Familienunternehmens Orthomol, das am Standort Langenfeld bei Düsseldorf mit über 400 Mitarbeitern Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel produziert. Darüber hinaus fördert Orthomol Start-ups, unter anderem aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Bewegung.

„Ich freue mich darauf, in ‚Die Höhle der Löwen‘ spannende Gründer zu treffen. Ihre Situation kenne ich durch meine eigene Unternehmergeschichte sehr gut. Denn Orthomol ist selbst in den letzten 27 Jahren buchstäblich aus der Garage hinaus zu einer der führenden Marken in der Apotheke geworden. Dadurch ist mir die Welt rund um Gesundheit, Ernährung, Bewegung und Sport schon sehr vertraut. Bei DHDL interessieren mich aber auch kreative Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen – ‚Die Höhle der Löwen‘ steht für mich für vielseitige tolle Innovationen“, so der neue „Löwe“.

Über die Orthomol GmbH

Das 1991 gegründete Familienunternehmen ist der Vorreiter der orthomolekularen Ernährungsmedizin in Deutschland und wird in zweiter Generation von Nils Glagau gemeinsam mit Dr. Michael Schmidt geführt. Orthomol entwickelt und vertreibt ausgewogen dosierte und für bestimmte Anwendungs­gebiete zusammengesetzte Mikronährstoff-Kombinationen. Orthomol-Produkte werden zur diätetischen Begleitung unterschiedlicher Erkrankungen und zur Nahrungsergänzung in verschiedenen Lebens­situationen eingesetzt. Die Kombinationen bestehen u.a. aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Auch in punkto Qualität setzt Orthomol neue Standards: Das Langenfelder Unternehmen ist das erste in seinem Segment, das die Zertifizierung
ISO 22000 erlangte. Diese einzige globale und umfassende Norm für Lebens­mittelsicherheit gewährleistet höchste Qualität und Sicherheit von der Entwicklung und der Rohstoffauswahl bis zum fertigen Produkt. Orthomol-Produkte sind in Apotheken erhältlich.

Einige aktuelle Eckpunkte der Orthomol pharmazeutischen Vertriebs GmbH:

  • über 400 Mitarbeiter
  • knapp 70%iger Frauenanteil
  • drei Standorte in Langenfeld, Rheinland (Deutschland),
    einer in Wien (Österreich)
  • nationaler und internationaler Vertrieb in über 30 Ländern
  • 32 Produkte für verschiedene Anwendungsgebiete
  • acht verschiedene Darreichungsformen: Granulat, Tabletten/Kapseln, Proteinpulver, Trinkfläschchen, Direktgranulat, Kautabletten, Riegel, Toffee
  • eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung
  • eigenes Qualitätsmanagement und -labor
  • freiwillig zertifizierte Produktentwicklung und -herstellung (ISO 22000, internationaler Lebensmittelstandard)
  • medizinische Fachabteilung (u.a. wissenschaftliche Beratung für Fachkreise und Endverbraucher)
  • Datenbank mit über 14.000 ausgewerteten internationalen Studien
  • umfangreiche Informationsmaterialien für Patienten und Fachkreise