keyvisual_publikumspresse_sport

„Kopf schlägt Bauch“

Das ergab eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumfragen (GfK) im Auftrag von Orthomol Sport®. [1]Mehr als 80 Prozent der Befragten sagten, dass dieser Grund die Antriebsfeder für ihre Trainingsdisziplin sei. Dabei nimmt diese Motivation mit steigendem Alter noch zu: Nannten rund 70 Prozent der 30- bis 39-Jährigen diesen Aspekt als wichtigen Motivator, waren es bei den 50- bis 59-Jährigen schon knapp 86 Prozent, bei den Über-70-Jährigen waren es sogar 96,4 Prozent.

Auch der Wunsch nach einer guten Figur treibt die Menschen zum Sport. Fast jeder Dritte (62,6 Prozent) motiviert sich mindestens zwei Mal die Woche zum Ausdauersport, weil er oder sie „etwas für die Figur tun“ möchte. Für Frauen 69 Prozent) ist dieser Aspekt noch wichtiger als für Männer (57,4 Prozent) – oder sie geben es einfach nur eher zu? Mit der „Mid-Life-Crisis“ nimmt dabei offensichtlich auch das Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Bewegung und Figur zu. Mit 71,8 Prozent nannten die 40- bis 49-Jährigen am häufigsten die Figur als Grund.

Sport als Ausgleich zum Alltag

Das Bewusstsein für den eigenen Körper und das eigene Wohlergehen treibt viele Menschen an. Jeder Zweite sagte, dass er wisse, dass es ihm nach dem Sport besser gehe. Dabei ist die Verteilung auf Männer (54,6 Prozent) und Frauen (51,2 Prozent) recht ausgeglichen. Jeder Dritte der Befragten gab an, dass er oder sie nur mit Sport vom Alltag abschalten kann, was bei den Männern (38 Prozent) noch stärker zutrifft als bei den Frauen (32,5). Auch da siegt also die Vernunft über das Gefühl. Ein überraschendes Ergebnis der Umfrage: Nur jeder Vierte betreibt überhaupt regelmäßig, also mindestens zwei Mal die Woche, einen Ausdauersport, bei den 20-29-Jährigen ist es allerdings noch mehr als jeder Zweite.

Für alle, die alles geben

Bei sportlicher Aktivität kann der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen erhöht sein. Orthomol Sport® unterstützt die Mikronährstoffversorgung bei hoher körperlicher Belastung. Die ausgewogen dosierte Kombination mit Vitaminen des B-Komplexes, Vitamin C sowie den Mineralstoffen Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Jod trägt zum normalen Energiestoffwechsel bei. Diese Mikronährstoffe leisten daher einen wichtigen Beitrag zur Leistungsfähigkeit des Athleten. Orthomol Sport® unterstützt die Leistungsfähigkeit, fördert die Regeneration und stärkt die Widerstandskraft und ist in einer 30er Monatspackung oder in einer Wochenration mit 7 Tagesportionen in Apotheken erhältlich. Jede Tagesportion besteht aus einer Tablette und einer Kapsel mit einem praktischen Trinkfläschchen. Orthomol Sport® ist als Produkt der Kölner Liste® Nandrolon-frei getestet und unterliegt strengen Qualitätskontrollen. Orthomol Sport® ist offizieller Ausrüster des Olympiastützpunktes Rheinland.


3.135 Zeichen (inklusive Leerzeichen)


Orthomol – Die Idee für mehr Gesundheit

Orthomol Sport® ist ein Qualitätsprodukt der Orthomol GmbH aus Langenfeld. Das Unternehmen ist Wegbereiter der orthomolekularen Ernährungsmedizin in Deutschland. Seit über 20 Jahren entwickelt und vertreibt Orthomol ausgewogen dosierte und für verschiedene Anwendungsgebiete zusammengesetzte Mikronährstoffkombinationen. Diese bestehen u.a. aus Vitaminen, Mineralstoffen bzw. Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Die Premiumprodukte sind für unterschiedliche Erkrankungen und Lebenssituationen vorgesehen und in Apotheken erhältlich. Ihre Entwicklung und Herstellung erfolgt nach dem internationalen Qualitätsstandard ISO 22.000.

[1] Im Auftrag von Orthomol Sport® befragte die GfK im Zeitraum zwischen 19.04. und 26.04.2013 insgesamt 1026 Männer und Frauen ab 14 Jahren nach ihrer Trainingsmotivation. Ihnen wurden die Antworten vorgegeben, Mehrfachnennungen waren möglich.