Oktober 2020

Teamführung ist auch irgendwie Gärtnern

„Es wächst im Garten, was man gesät hat“, so der Volksmund – es steckt viel Wahrheit in dieser Weisheit, die sich mit Leichtigkeit auf Arbeits-Organisationen wie die Apotheke übertragen lässt. Frühblüher, Schattenblüher und Sommerblumen finden wir auch unter Apothekenmitarbeitern. Und ihre Chefs tun gut daran, sich auf ihren „grünen Daumen“ zu besinnen.

Mehr

Oktober 2020

Vitamin-D-Status hat Einfluss auf den Verlauf von COVID-19

Mit der Analyse von Patientendaten, die mit SARS-CoV-2 infiziert bzw. an COVID-19 erkrankt waren, wurde der Zusammenhang zwischen dem Serumspiegel von 25-Hydroxyvitamin D und den Effekten auf unerwünschte klinische Ergebnisse, auf Parameter der Immunfunktion sowie auf die Sterblichkeit aufgrund von COVID-19 untersucht.

Mehr

September 2020

Kakao kann Gehstrecke bei älteren pAVK-Patienten verlängern

Dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil ist reich an Polyphenolen, einschließlich Epicatechin. Welchen Einfluss ein Kakaogetränk mit einer definierten Tagesmenge Epicatechin auf die Gehleistung von Menschen mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit haben kann, zeigte eine randomisierte und placebokontrollierte Doppelblindstudie.

Mehr

September 2020

Mikronährstoffdefizit bei Kurzschläfern

Sorgen und Stress beeinflussen die Schlafqualität – besonders in einer Ausnahmesituation wie der Corona-Pandemie. Bereits eine Nacht ohne ausreichend Schlaf programmiert uns so um, dass der Wunsch nach kalorienreichen Nahrungsmitteln zunimmt. Zudem zeichnet sich ein Zusammenhang zwischen den Schlafbedingungen und der Aufnahme von Mikronährstoffen ab.

Mehr

September 2020

Ob Schlaf, Snack oder Job – auf das richtige Timing kommt es an

Der Psychologe und Schlafmediziner Dr. Michael Breus schlägt vor, Tagesroutinen an den eigenen Chronotyp anzupassen, Snackpausen und Arbeitsschichten nach Leistungshöhen und -tiefs zu planen. Finden Sie heraus, ob Sie Bär, Löwe, Wolf oder Delfin sind und in welchem Zeitfenster Sie ihre Kaffeepause verbringen sollten.

Mehr

September 2020

Hanni Rützler: „Snackification ist ein urbanes Phänomen“

Bei Snacks denken viele an fettige Chips, Schoko- oder Müsliriegel. Nicht so Foodtrendforscherin Hanni Rützler. Wir sprachen mit ihr über eine neue Esskultur, in der Snacks zu Minimahlzeiten werden, wie die beliebten Bowls, die gerne spontan, nach Verfügbarkeit, Zeit und Lust gegessen werden.1

Mehr

August 2020

Charisma: Jeder kann es lernen

Wir alle kennen sie: Es gibt Menschen, die einen Raum betreten und uns mit ihrer Ausstrahlung sofort in den Bann ziehen. Bis heute hat die Wissenschaft zwar keine einheitliche Definition für Charisma gefunden, doch versichert: Charisma ist – zu großen Teilen – erlernbar. Mit Tipps für die charismatische Ausstrahlung Ihrer Rede.

Mehr

August 2020

COVID-19 und Mikronährstoffe: Welche Erkenntnisse gibt es?

Da aktuell weder eine effektive Therapie noch Impfstoffe gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen, wird in Studien die Rolle der Ernährung bzw. ausgewählter Mikronährstoffe beleuchtet. Dabei kristallisierten sich Vitamin C, Vitamin D und Zink als vielversprechende Optionen heraus - weitere sind in der Diskussion.

Mehr

August 2020

Dr. Andreas M. Finner: „Der Verlauf ist unberechenbar“

Plötzlich, unvorhersehbar, aus heiterem Himmel – der kreisrunde Haarausfall, trifft Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder. Die Prognose? Unvorhersehbar. Wie ist der aktuelle Forschungsstand zu dieser entzündlichen Form des Haarausfalls und welche Rolle spielt die Ernährung? Antworten gibt der Experte Dr. Andreas M. Finner.

Mehr

August 2020

Effluvium und Alopezie – eine haarige Angelegenheit

Starkes und dichtes Haar ist Sinnbild für Jugend, Schönheit, Gesundheit und Erfolg. Betroffene mit dünner werdendem Haar fühlen sich weniger attraktiv, weniger liebenswert und weniger erfolgreich – und werden oft genauso von ihren Mitmenschen wahrgenommen, wie psychologische Experimente gezeigt haben.

Mehr

Juni 2020

Die „Beziehungskiste“ zwischen Immunsystem und Schlaf

„Schlaf ist die beste Medizinˮ, weiß der Volksmund. Doch warum haben wir während und oft auch eine Zeit lang nach einer Infektion ein erhöhtes Schlafbedürfnis? Dieses wird erstaunlicherweise nicht durch die Infektionserreger selbst, sondern indirekt durch Botenstoffe aus unserem Immun- und Nervensystem verursacht.

Mehr

Juni 2020

Prof. Sven Benson: „Unser Immunsystem fungiert quasi als Sinnesorgan“

Bei Infektionen setzen Immunzellen Botenstoffe frei. Diese steuern nicht nur die Immunreaktion, sondern können zu Veränderungen im Befinden und Verhalten führen. Wie die Kommunikation zwischen Immunsystem und ZNS verläuft und was sich hinter dem „Sickness Syndrome“ verbirgt, erklärt der Neurowissenschaftler und Psychologe Prof. Benson.

Mehr

Juni 2020

Rituale: Rückenwind für Teams am Limit

Rituale stiften unabhängig vom Apothekenalltag Identität und Struktur. Sie bilden einen geschützten sozialen Raum, in dem persönliche Konflikte und Alltagssorgen in den Hintergrund rücken. Vor allem in Krisenzeiten helfen Rituale, ein Wir-Gefühl und Normalität aufrechtzuerhalten. Tipps und Beispiele für Teamrituale im Download.

Mehr

Juni 2020

Reduziertes Diabetesrisiko bei Glucosaminanwender

Bei Arthrose und Gelenkschmerzen wird häufig Glucosamin als Supplement oder Arzneimittel verwendet. Der Zusammenhang zwischen regelmäßiger Glucosaminaufnahme und dem Risiko, Typ-2-Diabetes zu entwickeln, wurde erstmals in einer großen, bevölkerungsbasierten prospektiven Studie untersucht – mit einem interessanten Ergebnis.

Mehr

April 2020

Darmmikrobiom mit Arznei- und Nahrungsmitteln im Cross-Talk

Die Ernährung ist einer der wichtigsten exogenen Faktoren, die das Darmmikrobiom formen. Doch nicht nur Lebensmittel, auch Medikamente wirken sich auf Zusammensetzung und Funktionen des Mikrobioms aus. Wie eine aktuelle Studie zeigte, hemmt nahezu jedes vierte in der Humanmedizin eingesetzte Medikament das Wachstum von Darmbakterien.

Mehr

April 2020

PD Dr. Beyer: „Phagen interessieren sich nicht für Antibiotika-Resistenzen“

Seit fast einem Jahrhundert werden Bakteriophagen in Georgien zur Behandlung bakterieller Infektionen eingesetzt. In Deutschland führt die Phagentherapie ein Schattendasein. Woran das liegt und welche Hürden es noch zu überwinden gibt, erklärt Phagenforscher PD Dr. Wolfgang Beyer.

Mehr

April 2020

Wenn Wörter weh tun, dann ist Sprachhygiene gefragt

Risiken und Nebenwirkungen können einschüchternd wirken. Im schlimmsten Fall sorgen sie dafür, dass ein Kunde eine Behandlung ablehnt. In der Kundenaufklärung zeigen positive Formulierungen Wirkung. Dabei soll nichts beschönigt oder Negatives weggelassen werden. Wie das geht, lesen Sie in der Checkliste „Leitplanken positiver Aufklärung“ zum Download.

Mehr

April 2020

Zusammenhang zwischen Magnesium und KHK auch auf lange Sicht

In einer großangelegten Kohortenstudie gingen Wissenschaftler dem Zusammenhang zwischen einem niedrigen Magnesiumspiegel und dem erhöhten Risiko für die koronare Herzkrankheit (KHK) nach. Sie legen nun die Erfahrungen nach 27 Jahren Nachbeobachtung zusammen mit einer aktualisierten Metaanalyse vor.

Mehr

März 2020

Schützt gesunde Ernährung vor kognitivem Leistungsabbau?

Mit dem natürlichen Alterungsprozess verliert unser Gehirn an Volumen – und damit meist an Denk- und Merkfähigkeit. Forscher haben jetzt bei älteren, geistig fitten Menschen untersucht, ob sich die Qualität der Ernährung auf deren Hirnvolumen bzw. auf deren kognitive Leistungsfähigkeit auswirkt – mit erstaunlichen Ergebnissen.

Mehr

März 2020

Prof. Dr. med. Klaus-Michael Braumann: „Auch wenig Bewegung zeigt bei Fatigue oft Erfolge“

Fatigue ist als Syndrom bekannt, das als Begleiterscheinung verschiedener Krankheiten, im Rahmen von Therapien sowie bei Mangelernährung auftreten kann. Doch das Chronische Fatigue-Syndrom (CFS) stellt eine eigenständige Erkrankung mit noch ungeklärter Ursache dar. Körperliche Aktivität kann nachweislich die Symptome verbessern.

Mehr

März 2020

Empathie: Zuhör-Blockaden lösen

Ein Apotheker, der sich in seine Kunden hineinversetzen kann, wird deren Bedürfnisse besser verstehen. Kunden wiederum, die sich verstanden wissen, fühlen sich wohl und bauen Vertrauen auf. Das Zuhören mit dem „Du-Ohr“ spielt dabei eine wichtige Rolle. Wie Sie „Zuhör-Blockaden“ lösen, erfahren Sie in unserer Checkliste.

Mehr

März 2020

Eisenversorgung und kognitive Funktionen in der Entwicklung

Eisen ist für eine gesunde Hirnfunktion unentbehrlich. Zerebrale MRT-Scans bei Kindern und Jugendlichen im Langzeitverlauf liefern Hinweise darauf, dass ein verminderter Eisengehalt selbst bei gesunden Heranwachsenden mit einer schlechteren kognitiven Leistung in Zusammenhang steht.

Mehr

Januar 2020

Pflanzliche Nahrung – Erfolgsversprechende Alternative bei Gicht?

Eine purinreiche Ernährung mit viel Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten gilt als Risikofaktor für Gicht. Doch auch pflanzliche Lebensmittel können recht viel Purin enthalten, z. B. Soja. Eine Kohortenstudie hat jetzt untersucht, ob vegetarische Kost das Gichtrisiko beeinflusst – mit erstaunlichem Ergebnis.

Mehr

Januar 2020

Dr.-Ing. Nils Wieczorek: „Aus Algen lassen sich hochwertige Lebensmittel herstellen“

Fleischlose Ernährung ist auf dem Vormarsch. Nicht nur Gemüse erlebt eine kulinarische Aufwertung, auch Algen finden als Ausgangsprodukte für neue Nahrungsmittel immer mehr Interesse. Mikroalgen liefern ein breites Spektrum an lebenswichtigen Substanzen und sind Hoffnungsträger für eine nachhaltige Ernährung.

Mehr

Januar 2020

Wider Verwirrung und Verunsicherung: Informationen leicht und klar vermitteln

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat Schwierigkeiten, medizinische Informationen zu verstehen. Wer den Kriterien des Hamburger Verständlichkeitskonzepts folgt, kann Kundengespräche verständlicher gestalten. Beispiele, zur Umsetzung finden Sie im Download.

Mehr

Januar 2020

Probiotika verbessern Lipidprofil und Blutdruck bei Patienten mit Typ-2-Diabetes

Neben der Insulinresistenz und einem gestörten Fettstoffwechsel wird die Zusammensetzung der Darmflora als ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung des manifesten Diabetes mellitus angesehen. In einer aktuellen Metaanalyse sollten die Effekte von Probiotika auf Blutfettspiegel und Blutdruck bei Patienten mit Typ-2-Diabetes auf dem Boden randomisierter kontrollierter Studien systematisch bewertet werden.

Mehr

Dezember 2019

Oh, du Fröhliche… Melodien machen stark

Das gilt nicht nur zur Weihnachtszeit: Gemeinsam singen oder einfach nur klangvollem Sound lauschen – beides macht gute Laune. Doch es steckt mehr hinter diesem Glücksgefühl: Melodien sind gut für Herz und Kreislauf und beeinflussen sogar das Immunsystem.

Mehr

Dezember 2019

Isabel García: Lassen Sie sich Gehör schenken

Das ganze Jahr über hektische Betriebsamkeit, jeder macht sein Ding – lieben wir sie deshalb so, die ruhige und besinnliche Adventszeit? Sich Zeit nehmen, zuhören - das bereitet wohlige Wärme in uns. Stimmtrainerin Isabel García lüftet das Geheimnis: Nutzen Sie ein gemeinsames „Pläuschchen“ zum Zuhören und seien Sie ganz sie selbst.

Mehr

Dezember 2019

Alle Jahre wieder: Musik-Quiz für Weihnachtsprofis

Wenn sie uns im Kaufhaus ins Ohr „gebrüllt“ wird, finden wir sie manchmal lästig. Aber am Heiligen Abend singen wir gern von ganzem Herzen mit: Weihnachtsmusik gehört zu uns wie der Tannenbaum in das Wohnzimmer. Wie gut kennen Sie die Weihnachtsklassiker? In unserem Quiz können Sie diesmal nicht nur raten, sondern dürfen auch lauschen!

Mehr

Dezember 2019

Fröhliche Weihnacht überall: Tolle Preise zu gewinnen

Nach dem Festessen tut Bewegung gut. Und mit beschwingtem Sound macht’s gleich noch mehr Spaß. Lösen Sie das Musik-Quiz für Weihnachtsprofis und gewinnen Sie mit etwas Glück kabellose Kopfhörer im beliebten In-Ear-Design. Für Ihren Musikgenuss und „Fröhliche Weihnacht überall!“

Mehr

Oktober 2019

Mikronährstoffe bei Kindern „Anstupser“ für mehr Obst und Gemüse

Viele Kinder und Jugendliche brauchen Anstupser, sogenannte Nudges, damit sie sich gesünder ernähren. Denn Obst und Gemüse liegen bei Kindern oft nicht im Trend. Welche Auswirkungen ein Vitamindefizit auf Atemwegsinfektionen haben kann, zeigen Studien.

Mehr

Oktober 2019

Dr. Beatrice Wagner: Sex nach Plan zum „Fruchtbarkeitsritual“ machen

Wenn sich bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch alles nur noch um die Empfängnis dreht, tritt oft sexuelle Unlust ein. Wie Paare diese Drucksituation meistern können, wollten wir von der erfahrenen Sexualtherapeutin Dr. Beatrice Wagner wissen.

Mehr

Oktober 2019

Trennungskultur: Sag beim Abschied stilvoll Servus

Trennungsgespräche sind meist keine einfache Angelegenheit. Nicht nur deshalb sind sie Chefsache. Zur Trennungskultur gehört die Auseinandersetzung mit dem Vergangenen, den Blick auf die Zukunft sowie viel Kommunikation. Tipps zum Ablauf für das Trennungsgespräch finden Sie in unserer Checkliste.

Mehr

Oktober 2019

Probiotika in der Schwangerschaft – eine Metaanalyse

Werden in der Schwangerschaft Probiotika eingenommen, so können dadurch Nüchternblutzucker, Insulinspiegel und -resistenz gesenkt werden. Aufgrund dieser Effekte wird das Risiko für die Entwicklung eines Schwangerschaftsdiabetes reduziert – so die Schlussfolgerung der Autoren einer aktuellen Metaanalyse.

Mehr

September 2019

Kann man Arthroseschmerzen „wegessen“?

Das vorherrschende Symptom bei Arthrose sind Schmerzen. Inwieweit sich diese durch die Ernährung beeinflussen lassen, wurde in verschiedenen Studien untersucht. Fettsäuren scheinen dabei eine wichtige Rolle zu spielen.

Mehr

September 2019

Professor Dr. med. Ulrike Bingel: „Zähne zusammenzubeißen ist keine sinnvolle Strategie“

Chronische Schmerzen können zur Überempfindlichkeit von Nervenzellen führen, die auch ohne Auslöser Schmerzen verstärken und unterhalten. Wie das sog. Schmerzgedächtnis entsteht und was man dagegen tun kann, erklärt die Neurologin Professor Dr. Ulrike Bingel.

Mehr

September 2019

Mit Metaphern klappt das Verstehen wie geschmiert

Pharmazeutische Fakten so zu vermitteln, dass Ihr Kunde sie versteht, ist nicht ganz trivial. Metaphern und Analogien sind geeignete rhetorische Kniffe, um Wirkungsweisen von Medikamenten oder Handlungsanweisungen zu verdeutlichen.

Mehr

September 2019

Mediterrane Kost kann das Herzinfarktrisiko senken

Welchen Einfluss die mediterrane Kost auf das Herzinfarktrisiko haben kann, wurde in einer Fall-Kontroll-Studie bei Patienten untersucht, die ohne Vorgeschichte einer koronaren Herzkrankheit einen ersten Herzinfarkt erlitten hatten.

Mehr

August 2019

Stressfaktor Lärm – Risiko für Herz und Gefäße

Lärm belastet nicht nur das Gehör, er ist ein Stressfaktor, der langfristig das kardiovaskuläre Risiko erhöhen kann. Dabei spielt die Induktion von oxidativem Stress in den Gefäßen eine Hauptrolle. Durch Antioxidantien ließ sich die lärmbedingte endotheliale Dysfunktion verbessern.

Mehr

August 2019

Professor Dr. Klaus Baum: „Eine Faszie können Sie nicht isoliert behandeln“

Seit einigen Jahren gibt es einen regelrechten Hype um das Faszientraining. Das Geschäft mit Faszienrollen und -kursen boomt. Was die Rollenmassage bewirken kann, was wissenschaftlich belegt ist und worin Risiken bestehen können, verrät der renommierte Physiologe und Sportwissenschaftler Professor Dr. Klaus Baum.

Mehr

August 2019

Wenn der Tag wie im Fluge vergeht – Selbst- statt Zeitmanagement

Wer versucht, der Zeit hinterherzurennen wie dem weißen Kaninchen von Alice im Wunderland, wird genau das sein: immer zu spät dran. Denn Zeit ist, anders als der Begriff „Zeitmanagement“ suggeriert, nicht zu managen – aber effektiver zu nutzen. Mit welchen 5 Prinzipien das in Ihrer Apotheke gelingen kann, lesen Sie hier.

Mehr

August 2019

Autismusrezidiv in Risikofamilien: Mikronährstoffe und ihre Bedeutung

Erstmals zeigte eine Kohortenstudie, dass die Einnahme pränataler Vitamine und Spurenelemente mit einem verringerten Risiko einer Autismus-Spektrum-Störung bei jüngeren Geschwistern von bereits an Autismus erkrankten Kindern assoziiert war. Diese Ergebnisse könnten großen Einfluss auf die Empfehlungen für betroffene Familien haben.

Mehr

Juni 2019

Kantinen-Revolution: „Weniger Fleisch, dafür mehr Qualität“

Mikkel Karstad gilt in Dänemark als Revolutionär der Betriebskantinen. Der Däne kochte in mehreren internationalen Sternerestaurants, bevor er die Kantinenleitung einer großen Anwaltskanzlei in Kopenhagen übernahm. Seine Idee: Den Arbeitsalltag der Angestellten durch gutes und nachhaltiges Essen zu verbessern.

Mehr

Juni 2019

Probiotika: Beruhigende Aussichten für den Reizdarm

Viele der Symptome beim Reizdarm, vor allem Blähungen und Durchfall, werden durch eine Fehlbesiedlung des Dünndarms verursacht. Die Supplementierung mit Probiotika kann ein geeigneter Ansatz sein, um Dysbiosen und den daraus resultierenden Beschwerden entgegenzuwirken, wie aktuelle Studien zeigen.

Mehr

Juni 2019

Sojaisoflavone – vielfältige Gesundheitseffekte bei Frauen

Die positiven Effekte sojareicher Ernährung auf menopausale Beschwerden sind lange bekannt. Wie Metaanalysen zeigen, wird auch der postmenopausale Knochenstoffwechsel durch Sojaisoflavone positiv beeinflusst. Die Effekte beruhen nicht auf einer phytoöstrogenen Wirkung, sondern auf einer selektiven Estrogenrezeptor-Modulation.

Mehr

Juni 2019

Verbaler Gewalt in der Apotheke Grenzen aufzeigen

Lange Schlangen, hohe Zuzahlungen oder nicht vorrätige Medikamente: Es gibt viele Auslöser, die Kunden dazu bringen können, ihrem Ärger Luft zu machen. 90 % der bedrohlichen Vorfälle kündigen sich im Vorfeld an. Mit dem richtigen Verhalten können Sie verbaler Gewalt deeskalierend entgegenwirken.

Mehr

April 2019

Bessere Knorpelqualität bei mediterraner Kost

Halten Patienten mit Gonarthrose konsequent eine mediterrane Kost ein, so lassen sich bei ihnen signifikant bessere Magnetresonanz-Befunde am Kniegelenksknorpel nachweisen als bei denen, die sich weniger mediterran ernähren. Für die Studie wurden erstmals MRT-Scans als Ergebnisparameter herangezogen.

Mehr

April 2019

Mikronährstoffe bei feuchter AMD

Dass die Einnahme von Lutein und Zeaxanthin das Fortschreiten einer AMD verzögern kann, ist seit AREDS bekannt. Inwieweit diese Mikronährstoffe und Omega-3-Fettsäuren die aggressive feuchte AMD positiv beeinflussen können, haben japanische Forscher nun in einer Studie untersucht.

Mehr

April 2019

Weniger Fachjargon bringt Licht ins Dunkle

Wann saß zuletzt jemand vor seinen Steuerunterlagen und dachte sich: „Das ist alles sehr gut verständlich“? Vermutlich noch nie. Das ist kein Wunder, denn Fachjargon, sofern es sich nicht um den eigenen handelt, ist von Natur aus schwer zu durchblicken. Lesen Sie, wie Sie empfängergerecht kommunizieren, um Kunden noch besser zu erreichen.

Mehr

April 2019

Wir lassen uns in der Geschmackswahrnehmung täuschen

Das Schmecken ist eine komplexe Wahrnehmung, an der Gerüche und Farben beteiligt sind. Die Psychologin und Geschmacksforscherin Dr. Kathrin Ohla verrät, warum viele keinen Rosenkohl oder Spinat mögen und wie die Farbe einer Speise unseren Geschmackssinn verwirren kann.

Mehr

März 2019

Magnesium freut auch den Herzmuskel

Alle Körperzellen benötigen Magnesium – so auch der Herzmuskel. Der Mineralstoff ist für die Signalübertragung und Energieproduktion unerlässlich. Eine Erhöhung der Zufuhr kann möglicherweise das Risiko für Herzinsuffizienz und Diabetes senken, fanden chinesische Forscher in einer Metaanalyse.

Mehr

März 2019

Arthroseentwicklung in der modernen Welt

Immer mehr Menschen erkranken an Arthrose. Vermutlich handelt es sich dabei um eine sogenannte evolutionäre Mismatch-Erkrankung. Diese tritt heute häufiger auf als in der Vergangenheit, weil unsere „Steinzeit“-Gene nur unzureichend und unvollkommen an das moderne Leben angepasst sind.

Mehr

März 2019

„Wer viele Freunde hat, kann sich dennoch einsam fühlen“

Manche suchen bewusst Einsamkeit und Stille, um zur Ruhe zu kommen. Einsamkeit ist aber auch eine unerfüllte Sehnsucht nach Kontakt zu anderen Menschen. Die Psychologin Prof. Dr. phil. Maike Luhmann spricht über Ursachen und Folgen von Einsamkeit und welche Rolle die sozialen Medien dabei haben können.

 

Mehr

März 2019

Kunden und Mitarbeiter gewinnen – mit Storytelling

Apple, Mercedes, Facebook – erfolgreiche Marken schreiben große Geschichten. Oder ist es andersherum: Sind Marken erfolgreich, weil sie gute Geschichten erzählen? Auch Apotheker können Storytelling einsetzen, um Kunden zu gewinnen und vielversprechende Bewerber auf sich aufmerksam zu machen.

Mehr

Februar 2019

Bessere Hirndurchblutung durch Omega-3-Fettsäuren

Schon Jahre vor der Entwicklung klinischer Demenzsymptome, z. B. bei der Alzheimer-Krankheit, lassen sich Veränderungen der Hirndurchblutung feststellen. Laut Studien gehen leichte kognitive Funktionseinschränkungen – häufig Vorläufer einer Demenz – mit einer verminderten Hirndurchblutung einher. Daher kann die Verbesserung der Hirndurchblutung als mögliches Therapieziel betrachtet werden.

Mehr

Februar 2019

Der Montagsblues – so gelingt der gute Start in die Woche

Und täglich grüßt das Murmeltier – vor allem montags. Das Wochenende voll freier Zeit ist vorbei, eine ganze Woche Apothekenarbeit beginnt. Für viele Apothekenmitarbeiter ist das kein Grund euphorisch zu werden, ganz im Gegenteil: Noch bevor der erste Kaffee durch die Maschine gelaufen ist, hat er begonnen, der sogenannte Montagsblues.

Mehr

Februar 2019

Kollagen, Hyaluronsäure & Co Mikronährstoffe für die Schönheit von innen

Stress, Ernährung, UV-Licht, Rauchen – zahlreiche Faktoren lassen die Haut, das größte Organ unseres Körpers, rascher altern. Schon durch den Alterungsprozess nimmt der Gehalt an Hyaluronsäure, welche für die Hautfeuchtigkeit verantwortlich ist, ab. 

Mehr

Februar 2019

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Lorkowski: „Viele Inhaltsstoffe der Nahrung wirken entzündlichen Prozessen entgegen“

Unterschwellige chronische Entzündungen stehen im Verdacht, wesentlich zum Alterungsprozess und zu alterstypischen Erkrankungen beizutragen; dies wird als Inflamm-Aging bezeichnet.

Mehr

November 2018

Vitamin A und D bei kindlichem stabilem Asthma: Zusammenhang mit Lungenfunktion und Lebensqualität

In Tiermodellen wurden die positiven Effekte einer Vitamin-Supplementierung zur Asthmakontrolle bereits gezeigt, wobei ein Vitamin-A-Mangel offenbar mit vielen Lungenproblemen einschließlich Asthma in Zusammenhang steht.

Mehr

November 2018

Kollagensupplementierung: bessere Sprunggelenksfunktion bei Sportlern mit chronischer Bandinstabilität

Häufig kommt es nach einer ersten Sprunggelenksdistorsion zu einer chronischen Gelenkinstabilität (CAI, chronic ankle instability). Die CAI geht mit verminderten funktionellen und mechanischen Eigenschaften der Bänder einher.

Mehr

Oktober 2018

Melatonin kann Auswirkungen von Schlafstörungen mildern

Das verzögerte Schlafphasensyndrom (DSWPD, Delayed Sleep-Wake Phase Disorder) ist durch eine Einschlafstörung und die Schwierigkeit gekennzeichnet, zu den täglichen Verpflichtungen rechtzeitig aufzuwachen. Zwar gibt es Empfehlungen zur Gabe von Melatonin bei DSWPD, aber es fehlen hierzu noch randomisierte kontrollierte Studien.

Mehr

Oktober 2018

Framingham Heart Study: Omega-3-Fettsäuren wirken sich günstig auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Mortalität aus

Bisher wird noch kontrovers diskutiert, inwiefern der Omega-3-Fettsäurestatus mit dem Sterberisiko aufgrund aller Todesursachen bzw. aufgrund eine neu aufgetretenen Herz-Kreislauf-Erkrankung (HKE) in Zusammenhang steht

Mehr

September 2018

Fibromyalgie und Ernährung: allgemeine Ansätze und Mikronährstoffsupplemente

Bei der Fibromyalgie (FM) handelt es sich um ein komplexes Schmerzsyndrom, das mit diffuser Erschöpfung und weiteren funktionellen Symptomen sowie mit Schmerzen an mindestens 1 von 18 "Tender Points" (Punkte, an denen Druckschmerz erzeugt wird) einhergeht.

Mehr