Energie finden - Nervensystem - Frau entspannt in sitzender Pose
Energie finden - Nervensystem - Zen-Garten mit ruhiger Ausstrahlung & Frau liegt mit angewinkelten Beinen auf dem Sofa und entspannt beim Musikhören

Nervensystem

Bei einer wilden Achterbahnfahrt kann einem schon mal „Hören und sehen vergehen“, sagt der Volksmund. Auch der Alltag kann ganz schön laut und aufregend sein. Manchmal wünscht man sich, die Welt um einen herum würde einen Moment verstummen. Tatsächlich kommen unter großer Anspannung unsere Sinnesorgane manchmal an ihre Leistungsgrenze. Ein rasantes Leben kann dem Nervensystem und seinen Antennen zur Wirklichkeit, wie etwa den Ohren, viel abverlangen.

Leistungsfähigkeit durch Mikronährstoffversorgung

Besonders wichtig für eine normale, fehlerfreie Funktion beispielsweise des Gehörsinns ist der Energiestoffwechsel der Zellen. Die Zellkraftwerke (Mitochondrien) brauchen für ihre normale Funktion und als Basis ihrer Leistungsfähigkeit eine gute Mikronährstoffversorgung.

Mikronährstoffe für die Nervenzellen

So tragen Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B6, Vitamin B12, Pantothensäure, Niacin, Vitamin C, Biotin, Magnesium, Kupfer und Mangan zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Auch für die Verarbeitung der Nervenreize werden Mikronährstoffe benötigt, so unterstützen die verschiedenen B-Vitamine, Vitamin C, Magnesium und Kupfer das Nervensystem in seiner Funktion. Darüber hinaus helfen Antioxidantien wie Vitamin C und E, Zink, Selen, Kupfer und Mangan die Körperzellen mit ihren Zellkraftwerken vor oxidativem Stress zu schützen.

Frühjahrsputz - mentale Entrümpelung, Vorschaubild

Frühjahrsputz – die mentale und räumliche Entrümpelung

Alle Jahre wieder kommt der Staub aus seinen Ecken hervor. Viele von uns haben dann eigentlich keine Lust ihn zu entfernen. Hier erfährst Du, warum sich die räumliche und mentale Entrümpelung Deiner Umgebung langfristig lohnen kann.
Mehr
Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit - schläfrige Frau

Frühjahrsmüdigkeit - was hilft gegen den Jetlag im Frühjahr?

Endlich ist er wieder da: der Frühling! Die sehnsüchtig herbeigesehnte Sonne scheint wieder, die Tage werden länger und die ersten Pflanzen beginnen zu blühen. Die Freude darüber könnte kaum größer sein, sollte man meinen. Allerdings bringt die „Blütezeit“ für viele Menschen auch unangenehme Begleiterscheinungen wie Müdigkeit, Schwindel und Lustlosigkeit mit sich. Es droht die Frühjahrsmüdigkeit.
Mehr
Du willst, dass ich auf dich höre? Bei dir piept’s wohl.
Zum Produkt
Magazin

Brain Food – Nährstoffe für die Hirnfunktion

Zum Artikel